• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Zahl der Pferdezüchter steigt auf 8594

08.03.2019

Brake Die Stühle in Wiechmanns Weserhotel reichten kaum aus, so groß war der Andrang bei der Jahreshauptversammlung des Oldenburger Pferdezuchtverbandes, des Dachverbandes des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes und des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International.

Präsident Wilhelm Weerda und Dr. Hans-Hermann Lagershausen, Bezirksobmann Wesermarsch des Dachverbandes für die Wesermarsch zeichneten an diesem Abend erfolgreiche Züchter aus. Urkunden konnten sie an Ekke Thaden (Butjadingen) und Rita Koopmann (Berne) überreichen. Für ihre langjährige Mitgliedschaft und gute Zuchterfolge wurden Diedrich Wiggers (Stadland) mit der goldenen Ehrennadel sowie Hermann Schildt (Brake) und Friedrich Timmerman (Nordenham) mit der silbernen Ehrennadel des Oldenburger Pferdezuchtverbandes geehrt.

Geschäftsführer Heiner Kanowski berichtete, dass der Oldenburger Pferdezuchtverband im vergangenen Jahr 8594 Mitglieder hatte, 197 mehr als noch im Jahr zuvor. Von den Züchtern waren in 2018 10 791 Stuten aktiv gemeldet. Im Vergleich zu 2017 sind dies rund 500 Stuten mehr. Bei den Fohlen belief sich die Zahl auf 6756. Dies ist gegenüber 2017 eine Steigerung von 300 Fohlen. Bei den Auktionen konnten, wie schon im Vorjahr, rund 11 Millionen Euro erzielt werden. Den Erfolg der Oldenburger Züchter begründet der Geschäftsführer mit dem großen Know-how, den vorzüglichen Mutterstuten, den modernen Vatertieren und einer gehörigen Portion Glück. „Oldenburgs Züchter genießen ein herausragendes Image in aller Welt. Sie leben eine liberale, sportorientierte und moderne Zuchtpolitik, die stets Offenheit für Neues beinhaltet“, sagt Heiner Kanowski.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Dr. Hans-Hermann Lagershausen für eine weitere Amtszeit von vier Jahren gewählt. Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wurden Hermann Schildt und Ralf Töllner gewählt. Delegierter für den Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes wurde erneut Gerd Sosath. Wegen der rückläufigen Stutenzahlen in 2018 im Einzugsbereich des Verbandes, wurde ein Delegiertenposten gestrichen. Ersatzdelegierter ist Dr. Hans-Hermann Lagershausen.

Während der Versammlung hielt Zuchtleiter Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff einen Vortrag über das Thema „Warmblood Fragile Foal Syndrome (WFFS)“. Sein Tenor lautete „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.“ Diese Krankheit bedeutet für die Fohlen eine fragile, leicht verletzbare Haut durch Störungen in der Kollagensynthese, die Hautablösungen, Verletzungen, offene Bauchdecken und überdehnbare Gelenke zur Folge haben. Erfahrungen haben jedoch gezeigt, dass die meisten Fohlen nicht ausgetragen werden, sondern als Aborte verzeichnet sind. Die betroffenen Fohlen sind nicht lebensfähig.

Bei deutschen Reitpferden betragen die Anlagenträger rund 10 Prozent, Hengste, als auch Stuten. Der Zuchtwart mahnte, keine Trägertiere zu paaren. Hier sei die Eigenverantwortung der Züchter gefragt. Ob ein Hengst Träger sei, ist im Hengstverteilungsplan ersichtlich, für Stuten gibt es zum Preis von 30 Euro einen Gentest. Hier bat der Zuchtleiter darum, dass Ergebnisse dieser Gentests auch an den Oldenburger Verband geschickt werden. „Wir werden auch künftig andere Gendefekte im Auge behalten“, meinte Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff.

Ferner legte er den Anwesenden das neu aufgelegte Heft „Vererbungsprofile der Hengste 2019“ zu derzeit 20 Euro ans Herz. Das Heft beinhaltet die Aufstellung von Hengstlinien und 208 Vererbungsprofile.

Abschließend informierte Dr. Hans-Hermann Lagershausen die Anwesenden darüber, dass im Frühjahr bei Diedrich Wiggers ein Grillabend mit Fohlenbesichtigung geplant ist. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.