• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

K-Frage der Union
CDU-Bundesvorstand für Laschet – Söder akzeptiert Votum

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Brake kassiert Ausgleich in Schlusssekunde

08.09.2014

Pewsum /Brake Ärgerlich: Bis zur 90. Minute haben die Landesliga-Fußballer des SV Brake am Sonntag beim TuS Pewsum mit 2:1-Toren geführt. Getroffen hatten Dennis Pleus (40.) und Normen Hartmann (55.). Aber der TuS gab sich nicht geschlagen. André Krzatala (65.) traf zum 1:2, Tido Tuitjer gelang noch in der Schlusssekunde der Ausgleich zum 2:2 (0:1)-Endstand.

SVB-Trainer Dennis Ley wusste nicht, ob er sich freuen oder ärgern sollte: „Bis zum ersten Gegentor waren wir die klar spielbestimmende Mannschaft. Pewsum fand aber durch das Tor von Krzatala neuen Glauben und kam noch zu einigen hochkarätigen Torchancen. Das 2:2 hätte auch schon eher fallen können.“ Dennoch überwog bei Ley Frust. Besonders der Treffer von Krzytala hatte ihm in der Entwicklung gar nicht gefallen: „Das Tor fiel nach einem Eckstoß für uns. Pewsum konterte, und der schnelle Christian Diener ist meiner Abwehr enteilt. Nach seinem Querpass musste Krzytala nur noch den Fuß hinhalten.“

Ley hatte in der Halbzeitpause noch auf die Schnelligkeit Dieners bei Kontern hingewiesen: „Da hätten wir in der Defensive enger am Mann stehen müssen. Da fehlt es noch an Cleverness.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS-Betreuer Carsten de Voss sah es ähnlich. „Zunächst war Brake klar überlegen. Doch nach dem 1:2 hat nur noch Pewsum gespielt.“ Dennoch blieben die Ostfriesen auch im vierten Versuch ohne Heimsieg. „Wir müssen lernen, unsere Torchancen effektiv zu nutzen“, sagte de Voss. Pewsums Trainer Yasin Turan setzte im zweiten Durchgang alles auf eine Karte, in dem er ein 3:4:3-System spielen ließ und Verteidiger Steffen Meyer in den Schlussminuten in das Sturmzentrum beorderte.

Im Tor bei Brake stand erstmals Marvin Wieting, der nach überstandener Fingerverletzung den etatmäßigen Torhüter Patrick Lahrmann (Schulterverletzung) vertrat. Ley lobte den Braker Schlussmann: „Er hat sehr gut gehalten. An den Gegentoren war er machtlos.“ Kurzfristig abgesagt hatte SVB-Kapitän Julian Lachnitt, der Vaterfreuden entgegensieht. Auf seinen Part im defensiven Mittelfeld rutschte Matthias Grimm. Igor Palanyuk übernahm den Posten des Außenverteidigers.

Pascal Helmcke (40.) und Arthur Hoffmann (47.) ließen gute Chancen für Brake aus. Dennis Pleus agierte in der Sturmspitze effektiv. Er schoss den SVB nicht nur in Führung, sondern bereitete auch den zweiten Treffer prima vor. TuS-Torhüter Nils Ludwig konnte seinen Schuss abwehren, aber Hartmann staubte mit der nötigen Ruhe ab.

Ley schüttelte den Kopf: „Unglaublich, dass wir das Spiel die letzten 25 Minuten so aus der Hand gegeben haben.“ De Voss formulierte seine Analyse nur ein wenig anders: „Unglaublich, dass uns zunächst nur wenig gelingen wollte.“

Tore: 0:1 Pleus (40.), 0:2 Hartmann (55.), 1:2 Krzatalla (65.), 2:2 Tuitjer (90.).

SVB: Wieting - Schwarze, Hartmann, Wiesehan, Paluhnyuk, Helmcke (70. Cebulski), Grimm, Hoffmann, Ocloo (85. Luka), Pleus (80. Tanriverdi), Hillje.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.