• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Korbball: Brake erwischt guten Saisonstart

26.09.2018

Brake Die in der Niedersachsenliga spielenden Korbballerinnen aus der Wesermarsch sind mit unterschiedlichem Erfolg in die Saison 2018/2019 gestartet. Die erste Mannschaft des SV Brake sicherte sich in der Braker Kreissporthalle einen Sieg und spielte einmal remis, wohingegen die Braker Zweite zwei Niederlagen hinnehmen musste. Der Ovelgönner TV feierte einen Sieg und ging einmal als Verlierer vom Platz.

Ovelgönner TV - TSV Heiligenrode II 8:16. Die Heiligenroderinnen spielten zunächst ihre Erfahrung aus. Aber die jungen Ovelgönnerinnen schlugen mit platzierten Distanzwürfen zurück und führten zur Pause mit 7:5. Der TSV reagierte: Er setzte Ovelgönne fortan früh unter Druck. Die Folge: Ovelgönne leistete sich Ballverluste und offenbarte Abwehrschwächen, die Heiligenrode mit schnellen Würfen am Kreis bestrafte. Außerdem verzweifelte der OTV an der starken Heiligenroder Korbfrau. Die Ovelgönner Trainerinnen Katja Binsch und Tanja Buse waren zwar nicht zufrieden, nahmen die Niederlage aber als Ansporn für die kommenden Aufgaben wahr: „Unsere Saisonvorbereitung war nicht optimal, aber wir werden an den Schwachstellen arbeiten“, kündigten sie an.

OTV: Christine Addicks (2), Theresa Bramlage (1), Lara Büsing (2), Vanessa Höpken (3).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ovelgönner TV - TV Stuhr 8:7. Der OTV begegnete dem Stuhrer Positionsspiel am Kreis mit einer griffigen Verteidigung. Außerdem spielten sich die Ovelgönnerinnen gute Würfe aus dem Rückraum heraus. Zur Pause führten sie 4:3. Unmittelbar nach dem Wechsel zogen sie auf 7:3 davon. Dann schlichen sich Nachlässigkeiten ein. Die Stuhrerinnen verkürzten mit zwei Hebern und gaben alles. Aber an Ovelgönnes Korbhüterin Vanessa Höpken bissen sie sich die Zähne aus. Dennoch schafften sie den Anschlusstreffer, den Melanie Anetsberger in der Schlussminute mit dem 8:6 beantwortete. Zwar ließ der OTV noch einen Gegentreffer zu, aber die ersten zwei Punkte ließ er sich nicht nehmen.

OTV: Christine Addicks (1), Melanie Antesberger (1), Jane Beckhusen (2), Tessa Wefer (4).

SV Brake - SV Brake II 20:16. Die Saison begann mit einem Vereinsduell, in dem beide Teams nervös anfingen. Die junge Braker Zweite kam etwas früher auf Touren. Sie ging mit 4:2 in Führung. Doch dann nahm die routinierte Nicole Sagcob aus der Braker Ersten das Heft des Handelns in die Hand: Sie warf acht Körbe. Auch ihre Spielertrainerin Tina Penning spielte ihre Erfahrung aus. Sie erzielte sechs Körbe. Zwar überzeugte auch die Zweite im Angriff – immerhin warf Spielertrainerin Nantje Bache acht Körbe. Aber gegen die Offensivkraft der Ersten hatte die Reserve letztlich nicht die nötigen Gegenmittel.

SV Brake: Jarste Fasting (1), Jokea Allmers (3), Imke Tönjes (1), Vera Tönjes, Nicole Sagcob (8), Kristina Penning (6), Fabienne Wessels (1).

SV Brake II: Lilly Recknagel (1), Jette Stührenberg (2), Maray Fehner (2), Rieke Hagen, Nantje Bache (8), Hiske Fasting (2), Kea Munderloh (1), Christine Janzen.

SV Brake - TSV Emtinghausen 9:9. Die Zuschauer sahen eine Partie auf Augenhöhe. Im Vergleich zum Auftaktspiel büßten die Brakerinnen an Genauigkeit ein. Ein Remis war die logische Konsequenz.

SVB: Jarste Fasting, Jokea Allmers (2), Imke Tönjes (1), Vera Tönjes, Nicole Sagcob (4), Kristina Penning (1), Fabienne Wessels (1).

SV Brake II - TSV Heiligenfelde 8:12. Im Duell mit der eigenen Ersten hatten Defensivprobleme die Brakerinnen die Punkte gekostet. Offensiv hatten sie überzeugt. In der zweiten Partie war es andersherum. Der gegnerische Korb war wie vernagelt. Die Brakerinnen konnten ihre Offensivstärke zu keinem Zeitpunkt auf den Hallenboden bringen und gingen leer aus.

SVB: Lilly Recknagel, Jette Stührenberg, Maray Fehner (1), Rieke Hagen (1), Nantje Bache (2), Hiske Fasting (2), Kea Munderloh (1), Christine Janzen (1).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.