• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Spiel, Spaß und Integration

10.08.2018

Brake Die Handballabteilung des SV Brake hatte einen Handballnachmittag für Kinder zum Kennenlernen der Sportart angeboten. Mit 20 Kindern und Jugendlichen, darunter auch neun eines Sprachförderkurses für Kinder mit Migrationshintergrund, gestalteten einen vielversprechenden Schnuppertag.

Die bunt gemischte Truppe absolvierte mehrere Übungen zur Hand-Ball-Koordination wie Prellen und verschiedene Wurf- und Fangaufgaben. Bereits vor Beginn hatte das fleißige Helferteam einen Parkours mit mehreren Hindernissen – Mattenkletterwand, Tunnel und Seilschaukel – zum Trainieren von Kraft und Geschicklichkeit aufgebaut. Dieser wirkte auf die Kinder eine besondere reizvolle Anziehungskraft aus. Nach Zielwürfen auf aufgestellte Hütchen mussten alle Hindernisse in möglichst kurzer Zeit überwunden werden.

Durfte bis jetzt jedes Kind noch so werfen wie es wollte, wurde im zweiten Durchgang die Ausführung des korrekten Schlagwurfs gezeigt, Grundlage für alle weiteren Würfe beim Handball. In kleine Gruppen aufgeteilt meisterten alle Kinder diesen ziemlich schnell, so dass endlich, wenn auch noch etwas chaotisch, nun Handball gespielt wurde. Mit viel Euphorie jagten die Kinder über das Feld dem Ball hinterher und bemühten sich stets, Tore zu erzielen.

Eine kaputte, aber auch glückliche Nachwuchstruppe von kleinen Handballern stärkte sich zum Abschluss des Nachmittags mit Kuchen. Der SV Brake würde sich freuen, zu den nächsten Trainingseinheiten wieder ein paar neue Gesichter zu begrüßen.

Niklas Grönitz
Volontär, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

SV Brake

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.