• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Brake und Schütte gehen getrennte Wege

29.10.2015

Brake Fußball-Landesligist SV Brake und Trainer Sebastian Schütte (32) gehen ab sofort getrennte Wege. Das bestätigte der Braker Fußball-Vorstand Thade Daniel am Mittwochmorgen. „Wir sind in beidseitigem Einvernehmen auseinandergegangen“, sagte er. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest.

Ausschlaggebend für die Trennung sei die sportliche Situation gewesen, sagte Daniel. Die Braker belegen mit sieben Punkten aus neun Spielen den vorletzten Tabellenplatz. Der Rückstand des Vorjahressiebten auf den ersten Nichtabstiegsplatz, den derzeit Germania Leer belegt, beträgt vier Punkte. Indes: Die Ostfriesen haben schon elf Spiele absolviert.

Arbeit geschätzt

Daniel stellte derweil klar, dass der Verein gerne mit Schütte weitergearbeitet hätte. „Wir schätzen Sebastians Arbeit und ihn als Menschen. Aber wir können nicht die 25 Spieler des Kaders austauschen.“ Brakes Kapitän Julian Lachnitt schlug in die gleiche Kerbe: „Rein sportlich gesehen musste etwas geschehen – und dann trifft es leider häufig den Trainer.“ Zusammen mit Schütte, der das Amt vor dieser Saison von Dennis Ley übernommen hatte, werden auch seine Co-Trainer Daniel Nolan und Simon Theilmann den SVB verlassen.

Negativer Höhepunkt des bisherigen Saisonverlaufs war die zweite Halbzeit des Heimspiele gegen Vorwärts Nordhorn. Nach 45 Minuten hatten die Braker am Sonntag mit 2:1 geführt, um das Spiel noch mit 2:8 zu verlieren.

Situation analysiert

Nach Schüttes Worten habe das Trainerteam die sportliche Situation am Dienstagabend mit dem kommissarischen Fußballobmann Roland Schiefke analysiert und sich anschließend darauf geeinigt, die Zusammenarbeit nicht weiterzuführen.

„Wir haben in der Analyse festgestellt, dass das Team neue Impulse benötigt“, sagte Schütte. Man habe seit Saisonbeginn hart gearbeitet, um die Mannschaft optimal auf die Landesliga einzustellen.

„Leider sind moderne Trainingsmethoden in der täglichen Trainingsarbeit, der Videoanalyse und der Spielvorbereitung wenig bis gar nicht vom Team und vom Umfeld angenommen worden“, sagte er. „Unter diesen Voraussetzungen sind wir der Meinung, dass wir den Klassenerhalt nicht sicherstellen können“, sagte Schütte, der sich zusammen mit Nolan und Theilmann am Dienstagabend nach einer letzten Trainingseinheit vom Team verabschiedet hatte.

Derweil hoffen Brakes Verantwortliche, dass Schüttes Nachfolger schon am Sonntag (14 Uhr) im Auswärtsspiel gegen Türkgücü Osnabrück auf der Bank sitzen wird. „Wir führen Gespräche“, sagte Daniel und betonte, diese erst nach der feststehenden Trennung von Schütte aufgenommen zu haben.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.