• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Leichtathletik: Braker Jan Knutzen trotzt hohen Temperaturen

02.04.2014

Lingen Jan Knutzen vom SV Brake hat am Wochenende bei den Landesmeisterschaften des Niedersächsischen und des Bremischen Leichtathletikverbands in Lingen einen starken Eindruck hinterlassen. In 34:41 Minuten belegte er auf dem flachen, zweieinhalb Kilometer langen Rundkurs Platz 28 der Gesamtwertung und Rang zehn in der Männer-Hauptklasse.

Zweitschnellster Läufer aus der Wesermarsch war Christian Eichinger von der SG akquinet Lemwerder. Er kam in 35:36 Minuten ins Ziel. Damit belegte er Platz 15 der Männer-Hauptklasse und Rang 39 der Gesamtwertung. Der Braker Ronny Bartels lief in 35:57 Minuten auf Rang 46 der Gesamtwertung (Altersklasse: Platz 18). Waldemar Trudrung (SG akquinet) landete in 36:26 Minuten auf Platz 49 (Altersklasse: Platz 19).

Alle Teilnehmer hatten mit den vergleichsweise hohen Temperaturen (21 Grad) zu kämpfen – da waren sich Brakes Betreuer Ernst Bielefeld und Lemwerders Trainer Karl Spieler einig. „Waldemar und Christian sind das Rennen recht verhalten angegangen“, sagte Spieler. „Mit ihren Laufzeiten und Platzierungen waren sie aber zufrieden.“

Die Wärme hatte auch Marie Eroms (weibliche Jugend U20) vom SV Brake zugesetzt. Sie lief eine tolle erste Runde (elf Minuten), verlor aber in den letzten beiden Runden an Schnelligkeit. In 47:03 Minuten landete sie auf Platz zwölf ihrer Altersklasse. Die routinierte Silvia Muchow von der SG akquinet Lemwerder war noch etwas schneller: In 43:32 Minuten belegte sie Platz fünf der Altersklasse W45 – kein Wunder, dass Spieler von einer guten Leistung sprach. Muchows Teamkollegin Malena Dietel rangierte mit 47:56 Minuten auf Platz sieben der weiblichen Hauptklasse.

Auch die Zeiten der Lemwerderaner Jörg Brunkhorst (39:22 Minuten), Frank Minge (40:37 Minuten), Thomas Beise (42:26 Minuten) und Alexander Wahner (45:57 Minuten) können sich sehen lassen. Brunkhorst, Minge und Wahner belegten in der Teamwertung der Altersklasse M40/45 immerhin Platz vier. Für Brunkhorst wäre sogar mehr drin gewesen. Indes: „Er musste viel Zeit auf dem letzten Streckenabschnitt liegen lassen“, sagte Spieler.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.