• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Braker landen verdienten Sieg

07.04.2016

Wesermarsch Nicht überragend gespielt, aber es hat gereicht: Die B-Jugend-Fußballer des SV Brake haben am Wochenende die Tabellenführung in der Bezirksliga durch einen glanzlosen 2:1-Heimsieg gegen den TV Apen verteidigt.

Die Altersgenossen vom 1. FC Nordenham mussten sich dagegen zu Hause der SG Emstek/Höltinghausen mit 0:5 geschlagen geben.

SV Brake - TV Apen 2:1 (0:1). Der Spitzenreiter tat sich schwerer als gedacht. Spielerisch waren die Kreisstädter klar besser, aber gegen die tiefstehenden Apener ließen sie im ersten Abschnitt mehrere Großchancen liegen. Die Strafe folgte auf dem Fuß: Nach einer Freistoßflanke köpfte Nils Mundt die Gäste mit 1:0 in Führung (31.).

Im zweiten Durchgang agierten die Hausherren teilweise zwar zu kompliziert, aber der Vorwärtsgang blieb stets eingeschaltet. Mit einem Doppelpack innerhalb von zwei Minuten drehten Miklas Kunst (73.) und Jonas Kühl (75.) die Partie. Fast hätten die Gäste noch einmal zurückgeschlagen, aber Ersatzkeeper Noah Kreutz hielt mit zwei guten Paraden in der Schlussphase den Dreier fest. „Wir haben hochverdient gewonnen“, sagte SVB-Trainer Marco Kuck.

Tore: 0:1 Mundt (31.), 1:1 Kunst (73.), 2:1 Kühl (75.).

SVB: Noah Kreutz - Finn Landwehr, Joost Folkens, Jan-Niklas Wiese, Kevin Heidenreich, Miklas Kunst, Jonas Kühl, Emre Acar, Tarik Maltas, Jan Speer, Ilhan Tayser. Eingewechselt: Moritz Lahrmann und Len Röben.

1. FC Nordenham - SG Emstek/Höltinghausen 0:5 (0:3). FCN-Trainer Mario Heinecke würde das Spiel gerne schnell vergessen. „An diesem Tag passte nichts zusammen“, sagte er. Zwar hatten seine Schützlinge die ersten beiden Chancen der Partie, aber trotzdem lagen sie bereits nach 16 Minuten mit 0:2 hinten. „Schon zu diesem frühen Zeitpunkt gingen die Köpfe runter“, sagte Heinecke, der neben den individuellen Fehlern auch die mangelnde Laufbereitschaft kritisierte.

Die Gäste traten ballsicher auf und nutzten ihre Räume, um noch vor der Pause das 3:0 nachzulegen. Spätestens mit dem 4:0 zwei Minuten nach Wiederanpfiff war alles gegessen.

„Das 0:5 am Ende war auch in der Höhe verdient“, sagte Heinecke, der sich die Niederlage auch selbst zuschreibt, weil er das Team auf einigen Positionen verändert hatte.

Tore: 0:1 Ewen (14., Foulelfmeter), 0:2 Böckmann (16.), 0:3 Ewen (35.), 0:4 Morasch (42.), 0:5 Ewen (64.).

FCN: Jonas Bischoff - Nazmi Cinko, Ole Rieger, Mergim Cakoli, Dennis Kahler, Safin Hamijou, Jan-Luca Hedemann, Engin Yildiz, Felix Hohn, Leon Kerbstat, Jonas Bultmann. Eingewechselt: Nico Leuning, Selman Gürbüz und Furkan Sahan.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.