• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Braker stehen gegen Schlusslicht Bunde unter Druck

05.02.2016

Brake Schon an diesem Freitagabend um 20 Uhr (Stadion an der Bahnhofstraße) treffen die Fußballer des SV Brake in der Landesliga auf den TV Bunde. Beide Mannschaften stecken momentan im Tabellenkeller fest. Bunde ist mit sieben Punkten Tabellenletzter. Die Braker, die die vergangenen drei Begegnungen nicht verloren haben, rangieren mit 14 Zählern an 15. Stelle. Festzuhalten ist dabei, dass der SVB teils schon bis zu drei Spiele mehr ausgetragen hat als die Konkurrenz im Abstiegskampf.

Spiele gegen das Schlusslicht einer Liga sind bekanntlich immer die schwersten Partien – jeder erwartet einen klaren Sieg. Dieser Erfolgsdruck hat schon zu bösen Überraschung geführt. Aber davon will der Braker Co-Trainer Nico Schröder nichts wissen: „Wir haben uns gut vorbereitet und einige Defizite aufgeholt. Jede Mannschaft wird es schwer haben, uns zu schlagen.“ Laut Schröder würden drei Punkte gegen die Rheiderländer das Selbstvertrauen der Braker Akteure enorm stärken.

Einsetzen kann der SVB auch Pascal Helmcke und Julian Lachnitt. Ihre Rotsperren aus dem bisher letzten Pflichtspiel gegen den SV Holthausen/Biene sind abgelaufen. Fehlen wird aufgrund seiner Roten Karte bei den Hallenkreismeisterschaften Normen Hartmann. Dennis Pleus hat seine Rückenprobleme auskuriert. Tillmann Bischoff, der in der Hinrunde kaum spielen konnte, hat seine Knieoperation überstanden. Die Rückkehr in den Kader wird noch dauern. Er wird in der Innenverteidigung ersetzt werden müssen. Fit scheint auch Torhüter Patrick Lahrmann zu sein, dem jüngst eine Knieverletzung zu schaffen gemacht hatte. Bei Bunde wird wohl Renke Haken aufgrund einer Muskelverletzung fehlen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TVB-Fußballobmann Dieter Gelder nennt die Gründe für das schwache Abschneiden seines Teams. „Viele Akteure bei uns konnten aus schulischen oder beruflichen Gründen nicht ausreichend trainieren. Wir haben oftmals gut mitgehalten, aber in der Schlussphase oft die entscheidenden Gegentore kassiert.“

Der 20-jährige Tjark-Eike Schmidt ist der gefährlichste Angreifer bei den Ostfriesen. Sechs Treffer hat er bereits erzielt, obwohl er beruflich in Bremerhaven tätig ist und nur selten mit der Mannschaft trainieren kann.

Beide Mannschaften haben die Vorbereitung zu Testspielen genutzt. Der SVB siegte gegen den Bremer Ligisten Leher TS mit 6:2. Gegen den FC Rastede gab es ein 3:3, gegen den SVE Wiefelstede verlor der SVB mit 1:2. Bunde gelang ein 7:1 gegen den Bezirksligsten TuS Esens. 3:2 bezwang die Elf von Trainer Dieter Willems BW Borssum aus Emden.

Der Braker Torjäger Mike Nirving zeigte sich in der Vorbereitung in Torlaune. Alleine gegen den Leher TS traf er gleich viermal. Auf seine Tore hofft der SV Brake auch gegen den TV Bunde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.