• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Braker stürzen Tabellenführer

06.11.2013

Wesermarsch Die A-Jugend-Fußballer des SV Brake haben am Wochenende das Verfolgerduell in der Bezirksliga verloren. Bei GVO Oldenburg kassierte die Mannschaft des Trainertrios Marco und Thomas Kuck sowie Michael Rockel eine 0:3 (0:3)-Niederlage. Das Endergebnis klingt deutlicher, als es der Spielverlauf war. Im Kampf um den Klassenerhalt in der B-Jugend-Bezirksliga hat der SV Brake mit einem 4:1-Heimsieg gegen den bisherigen Tabellenführer TuS Heidkrug überrascht. Unterdessen verlor der TSV Abbehausen unnötig mit 1:2 bei der SG Essen/Bevern.

A-Junioren, Bezirksliga: GVO Oldenburg - SV Brake 3:0 (3:0). Die Braker waren spielerisch überlegen, hatten aber große Probleme mit den pfeilschnellen Oldenburger Angreifern. Schon früh kombinierte sich der GVO erfolgreich durch die SVB-Hintermannschaft – Dennis Flechtner traf in der 13. Minute zum 1:0 für die Hausherren.

Schon zwölf Minuten später klingelte es erneut im Braker Kasten. Torhüter Lars Horstmann hatte einen Oldenburger regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mathis Brandes sicher zum 2:0. Damit nicht genug: Die Braker kassierten in der Nachspielzeit der ersten Hälfte sogar noch das 0:3 – wieder nach einem Konter der Gastgeber.

Schon im ersten Durchgang hatten die Braker einige gute Möglichkeiten, trafen aber das Tor nicht. Diese Abschlussschwäche setzte sich auch in der zweiten Hälfte fort. Es blieb beim 0:3. „GVO hat verdient gewonnen“, sagte Michael Rockel. Die schnellen Oldenburger Angreifer seien einfach nicht zu stoppen gewesen, aber immerhin habe die Mannschaft nie aufgegeben. Der SVB bleibt trotz der Niederlage auf dem vierten Tabellenplatz – GVO rückt auf Rang zwei vor.

Tore: 1:0 Flechtner (13.), 2:0 Brandes (25., Foulelfmeter), 3:0 Stelljes (45.+1).

SVB: Lars Horstmann - Tobias Steinke, Jonah Stührenberg, Luca Stephan, Philipp Winkler, Muaz Cinko, Thorne Apfelstädt, Daniel Meischen, Ozan Angül, Hauke Dinske-Riesenbeck, Chris Riedinger. Eingewechselt: Dustin Grube und Niklas Cekici.

B-Jugend, Bezirksliga: SV Brake - TuS Heidkrug 4:1 (3:1). Die Gastgeber erwischten einen hervorragenden Start. Den 1:0-Führungstreffer in der 10. Minute erzielte Tobias Heinemann fast von der Mittellinie. Nur vier Minuten später legte Rico Mathes das 2:0 drauf, nachdem er ein Zuspiel von Felix Kramp verwertet hatte. Der bisherige Spitzenreiter tat sich schwer und kam zunächst mit dem rutschigen Kunstrasen nicht klar.

Dann kamen die Gäste besser ins Spiel und verkürzten in der 20. Minute auf 1:2. Ein direkt verwandelter Freistoß des C-Jugendlichen Jonas Koletzki direkt vor dem Pausenpfiff stellte den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Heidkrug drängte in der zweiten Halbzeit, fand aber kein geeignetes Rezept gegen die gut gestaffelte Braker Hintermannschaft. Kurz vor Schluss machte Rico Mathes mit seinem zweiten Treffer alles klar. Nach einem Konter erzielte er das 4:1.

„Das war eine richtig gute Leistung von der Mannschaft“, sagte Michael Morisse, der das Team zusammen mit Norbert Krage und Jürgen Budde trainiert.

Tore: 1:0 Heinemann (10.), 2:0 Mathes (14.), 2:1 Faulhaber (20.), 3:1 Koletzki (40.), 4:1 Mathes (79.).

SVB: Calvin Gätje - Besart Thaqaj, Tobias Heinemann, Martin Wille, Luca Wetzel, Rico Mathes, Felix Kramp, Jonas Koletzki, Can Yasar, Bjarne Lampe, Nicolai Schulz; Eingewechselt: Pascal Förster, Dominik Kämmer, Bengt Schlombs und Jan-Niklas Wiese.

SG Essen/Bevern - TSV Abbehausen 2:1 (0:1). „Wir hätten unsere guten Möglichkeiten in der ersten Halbzeit besser nutzen müssen“, sagte TSV-Trainer Wickner. Seine Mannschaft ging zwar durch Steffen Ostendorf früh mit 1:0 in Führung (5.), ließ anschließend aber viele Chancen aus. Als Pechvogel entpuppte sich Dominik Schwarting – gleich dreimal waren ihm Pfosten oder Latte im Weg.

Erst in der zweiten Halbzeit nahmen auch die Gastgeber am Spiel teil. In der 61. Minute hatte der Tabellen-Fünfte seine erste Möglichkeit, und prompt war der Ball drin. Jonas Budde, eigentlich Feldspieler und diesmal als Torwart eingesetzt, ließ einen Schuss abklatschen – Tim Stöhler staubte zum 1:1 ab. Kurz vor dem Ende war die Partie komplett gedreht. Nach einem Eckball besorgte Dennis Tiemann das 2:1 für Essen/Bevern. „Das war eine unnötige Niederlage“, fand Wickner.

Tore: 0:1 Ostendorf (5.), 1:1 Stöhler (61.), 2:1 Tiemann (74.).

TSV: Jonas Budde - Julian Friedrich, Paul Janßen, Philip Segebrecht, Iosif Radu, Dominik Schwarting, Silvio Adamietz, Steffen Ostendorf, Jannik Ulkowski, Till Wickner, Leon Fehlauer. Eingewechselt: Nico Meyer, Jannes Hoffmann und Malte Mayer.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.