• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Braker wollen erstmals auswärts punkten

12.02.2016

Melle /Brake Wichtige Punkte mit einem 5:2-Erfolg gegen den TV Bunde sammelte der SV Brake in der Fußball-Landesliga am vergangenen Wochenende. Mit nunmehr 17 Zählern rangiert der SVB an 14. Stelle in der Tabelle. Um den Tabellenkeller fortan an die kalte Schulter zu zeigen, gilt es, beim Tabellenfünften SC Melle 03 (Sonntag, 15 Uhr, Stadion Carl-Starcke-Platz) nachzulegen.

Brake hat in dieser Saison auswärts noch keine Bäume ausgerissen. Alle sechs Begegnungen gingen verloren. Der Braker Co-Trainer Nico Schröder zeigte sich dennoch vor dem Spiel gegen den TV Bunde bereits kämpferisch: „Wir haben uns gut vorbereitet. Auch auswärts soll uns erst einmal jemand schlagen.“

SVB-Trainer Gerold Steindor betrachtete den eminent wichtigen Sieg gegen Bunde von zwei Seiten: „Wir haben zu viele Bunder Chancen zugelassen. Gefallen hat mir dagegen unser hochkonzentriertes Auftreten zu Beginn der zweiten Halbzeit, als wir von 2:0 auf 4:0 davongezogen sind.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Lob vom Coach heimste Patrick Lahrmann ein: „Er hat uns gleich in drei Szenen im Eins-gegen-eins vor einem Rückstand bewahrt“, sagte Steindorf und bemängelte zugleich ein wenig die geringe Torausbeute: „Wir hätten zwischenzeitlich auch auf 7:0 davonziehen können.“ Gleichwohl: Der Coach freute sich darüber, dass alle Tore prima herausgespielt worden seien.

Klare Ansage

Der zweifache Torschütze Christian Hillje hat aus beruflichen Gründen in dieser Woche nicht trainieren können und stößt erst in Melle wieder zur Mannschaft. Der talentierte Offensivspieler, der zur neuen Saison als Trainer zum SV Altenoythe wechselt, gibt sich kämpferisch: „Als Absteiger werde ich den Verein nicht verlassen. Jetzt zählt nur der Klassenerhalt.“

Steindor war Zeuge der 0:2-Niederlage des SC Melle 03 bei Hansa Friesoythe und notierte sich Schwächen und Stärken des Gegners: „Die Meller können sicherlich mehr, als sie in Friesoythe gegen kampfstarke Gastgeber gezeigt haben.“ Eventuell wird er geringfügige Veränderungen in der Startelf vornehmen. Normen Hartmann kehrt nach Ablauf seiner Rotsperre in den Kader zurück.

Das Braker Selbstvertrauen wird durch die drei Punkte gegen Bunde gestärkt worden sein. Dass das Team auch auswärts bestehen kann, hat es in der vergangenen Saison bei fast unverändertem Kader oft genug bewiesen. Aufpassen wird die Braker Abwehr in Melle besonders auf Torjäger Ustim Schröder, der schon zwölf Saisontore markiert hat. Melles Trainer Ronald Twyrdy glaubt, dass am Sonntag zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinandertreffen werden: „Brake erlebt mit dem neuen Trainer momentan einen kleinen Höhenflug.“

Melle gilt als faire Mannschaft in der Landesliga. Ordnung und Teamgeist stimmen. Unterschätzen wird man den SV Brake nicht: „Die Liga ist ausgeglichen. Es wäre fatal, auch nur einen Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen“, meint Twyrdy.

Noch ohne Sieg

Sein Team steckt seiner Meinung nach in diesem Jahr noch in den Startblöcken fest: „Wir sind aktuell nicht in bester Verfassung und konnten in diesem Jahr noch kein Pflichtspiel gewinnen.“

Der SCM wartet schon seit drei Spielen auf einen Sieg, präsentierte aber während der Winterpause vier Neuzugänge. „Sie sind allesamt Rückkehrer und sollen meinen Kader ergänzen“, sagt Twyrdy. Hendrik Herbrich schloss sich vom TuS Bersenbrück dem SC Melle an. „Da er die Freigabe vom TuS nicht bekommen hat, ist er leider nicht spielberechtigt“, ärgert sich Twyrdy. Die Erweiterung des Kaders war notwendig, da Twyrdy aus verschiedenen Gründen längerfristig immer wieder einige Akteure nicht zur Verfügung standen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.