• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Brakerinnen kassieren zweite Niederlage

15.06.2013

Wesermarsch Die Damen-50-Tennismannschaft des SV Brake hat am Wochenende ihre zweite Saisonniederlage kassiert. Sie verlor das Heimspiel gegen den Bezirksliga-Rivalen TC Falkenberg mit 1:5.

Damen 50, Bezirksliga: SV Brake - TC Falkenberg 1:5. Die Brakerinnen erkannten die Klasse der Gäste neidlos an. „Die gegnerische Nummer eins, Birgit Walther, war einfach zu stark für unsere Nummer eins”, sagte Brigitte Fuhrken, Mannschaftsführerin der Braker Damen 50.

Fuhrken selbst war die einzige Kreisstädterin, die punkten konnte. Auch im Doppel waren die Brakerinnen unterlegen, obwohl sie eigens zwei Spielerinnen eingewechselt hatten.

Brunhilde Schlichting - Birgit Walther 1:6, 0:6; Ingrid Haase - Martina Lischner 1:6, 2:6; Eva Scholz - Kristin Kurzke 4:6, 0:6; Brigitte Fuhrken - Renate Hermann 6:3, 7:5; Schlichting/Fuhrken - Walther/Hermann 1:6, 3:6; Wally Haase/Karin Schnare - Lischner/Kurzke 3:6, 1:6.

Damen 40, Bezirksliga: Sv Nordenham - TC Wittmund 4:2. Mit Astrid Ripkens, Elke Bruns, Beate Müller und Maria Böckmann sowie im Doppel mit Dagmar Lachnitt-Diekmann liefen die Nordenhamerinnen in Top-Besetzung auf. In den Einzeln kassierte nur Maria Böckmann eine Niederlage: Sie verlor gegen Wera Gierse. Auch das Doppel Böckmann/Lachnit-Diekmann verpasste einen Sieg. Dagegen bezwangen Astrid Ripkens und Elke Brun ihre Gegnerinnen im Championstiebreak.

Astrid Ripkens - Veronika Malzahn 2:6, 6:1, 10:8; Elke Bruns - Anja Kuhweide-Stafforst 6:3, 6:2; Beate Müller - Hannelore Mronga 6:2, 3:6, 10:8; Maria Böckmann - Wera Gierse 5:7, 5:7; Ripkens/Bruns - Malzahn/Kuhweide-Stafforst 6:1, 2:6, 10:8; Lachnitt-Diekmann/Böckmann - Mronga/Gierse 3:6, 4:6.

Damen 40, Bezirksklasse: TK Nordenham - TC Gnarrenburg 1:5. Zweite Niederlage im zweiten Heimspiel: Verletzungsbedingt fehlten Elke Strupowski und Uschi Woesthoff. Viola Buller spielte an Position eins. Sie kam aufgrund der druckvollen Schläge ihrer Gegnerin erst im zweiten Satz ins Spiel. Hier musste sie sich allerdings mit 4:6 geschlagen geben.

Auch Dorle Menke, die ihr erstes Saisonspiel bestritt, konnte gegen ihre Gegnerin nichts ausrichten. Kerstin Reinstrom gewann dank ihrer starken Vorhand. Kerstin Wiemers musste sich nach einer hart umkämpften dreistündigen Partie knapp in drei Sätzen geschlagen geben. Auch in den Doppeln spielte der TKN glücklos.

Viola Buller - Simone Buchart 1:6, 4:6; Dorle Menke - Andrea Schröder 1:6, 0:6; Kerstin Reinstrom - Rita Bunk 6:1, 6:3; Kerstin Wiemers - Gisela Hochhaus 6:3, 3:6; 5:7; Menke/Wiemers - Schröder/Bunk 1:6, 5:7; Reinstrom/Rita Linneweber - Buchart/Winners 1:6, 6:0, 4:6.

Herren 60, Bezirksliga: SV Nordenham - TC Wittmund 5:1. Klarer Heimsieg: Udo Schröder, Walter Jungbauer und Peter Hollander gewannen ihre Spiele, während Hans-Dieter Schierloh im Championstiebreak verlor. Die Doppel Schierloh/Jungbauer und Schröder/Hollander überzeugten dann mit starken Leistungen und sicherten dem SVN den Sieg.

Udo Schröder - Max Dziura 6:4, 6:0; Hans-Dieter Schierloh - Reinhardt Werl 6:7, 6:4, 5:10; Walter Jungbauer - Fritz Drost 6:1, 6:3; Peter Hollander - Bernd Alex 6:2, 4:6, 10:5; Schierloh/Jungbauer - Dziura/Drost 6:1, 6:1; Schröder/Hollander - Werl/Alex 6:4, 6:2.

Herren 55, Bezirksklasse: TV Rot-Weiss Bremen - Lemwerder TV 1:5. Lemwerder feierte einen verdienten Auswärtssieg – direkt neben dem Bremer Weserstadion. Die Gäste führten nach den Einzeln mit 3:1, mussten also in den Doppeln konzentriert spielen. Und das taten sie auch: Mit selbstbewussten Vorstellungen brachten sie den Sieg unter Dach und Fach.

Burkhard Koberg - Jürgen Mücher 7:5, 6:2, Peter Krieg - Martin Bührig 6:3, 6:3; Werner Ammermann - Uwe Dierssen 6:0, 6:1; Harry Pietsch - Bernhard Schorn 2:6, 7:5, 10:8; Koberg/Wolfgang Böning - Mücher/Bührig 6:4, 6:4, Ammermann/Pietsch - Schorn/Wolfgang Jung 7:5, 6:4.

Herren 40, Bezirksliga: Blexer TB - TV Schwanewede 5:1. Zweiter Sieg für Blexen: Tim Frühstück, Jörg Vollmerding, Robert Parkitny und Sdrean Fecht hatten schon in den Einzeln alles klargemacht. Das Doppel Vollmerding/Parkitny legte nach, wohingegen Tim Frühstück und Gerd Reimers im Championstiebreak verloren.

Tim Frühstück - Patrik Peters 6:2, 6:2; Jörg Vollmerding - Andre Dusdal 6:0, 6:4; Robert Parkitny - Carsten Reese 6:1, 6:0; Sdrean Fecht - Hauke Roß 6:0, 6:2; Frühstück/Reimers - Peters/Dusdal 6:4, 4:6, 7:10; Vollmerding/Parkitny - Detlef Möllmann/Stephan Wölki 6:0, 6:0.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.