• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Brakerinnen offenbaren Schwächen bei Distanzwürfen

23.01.2017

Hannover /Brake Die Korbballerinnen des SV Brake II haben jetzt in Hannover zwei Niederlagen kassiert. Die Niedersachsenliga-Mannschaft von Trainerin Beke Allmers verlor gegen den TSV Heiligenrode II mit 4:10 und den FC Gessel-Leerßen mit 7:9. Indes hatten die Brakerinnen ohne ihre erfolgreichste Korbschützin Imke Tönjes spielen müssen. Mit 6:15 Punkten sind sie Tabellensechster der zehn Teams umfassenden Liga.

TSV Heiligenrode II - SV Brake II 4:10. Rena Allmers brachte Brake in Führung. Heiligenrode drehte die Partie dann (2:1), doch Jokea Allmers glich wenig später mit einen sehenswerten Distanzwurf aus. „Beide Abwehrreihen standen anschließend sicher“, sagte Beke Allmers. Kurz vor der Pause gelang Heiligenrode aber dann doch noch das 3:2.

Im zweiten Spielabschnitt traf der TSV regelmäßig, während der Korb für die Brakerinnen wie vernagelt schien. Heiligenrode führte in der 34. Minute nach einem 6:0-Lauf mit 8:2.

Zwar verkürzten Vera Tönjes und Mareike Bielefeld den Rückstand auf vier Treffer (4:8/35.). Aber in der Schlussphase entschied Heiligenrode die Partie mit zwei weiteren Körben.

„Wer nicht trifft, verliert eben ein solches Spiel. Beide Mannschaften spielen ein ähnliches System, das auf Treffer von außen angewiesen ist. Und diese Treffer haben uns gefehlt“, sagte Beke Allmers.

FC Gessel-Leerßen - SV Brake 9:7. Die Brakerinnen starteten verheißungsvoll: Jokea Allmers warf eine frühe 2:0-Führung heraus (8.). Doch Gessel-Leerßen steigerte sich und nutzte nach Beke Allmers’ Worten die Lücken in der Braker Abwehr vom Kreis konsequent. Dagegen vermisste die Trainerin bei ihrem eigenen Team die Durchschlagskraft aus der Distanz. Zur Pause lag Brake mit 2:4 zurück.

Der FC baute den Vorsprung kurz nach dem Seitenwechsel sogar auf 6:2 aus. Doch die Brakerinnen zeigten Mumm und verkürzten trotz einer kurzzeitigen 5:0-Abwehr ohne Korbhüterin unter dem Korb. In der 29. Minute warf Susan Kempe das 5:7.

Drei Minuten später anwortete Gessel-Leerßen mit dem 5:8. Zwar warfen die Brakerinnen Jasmin Bassenberg und Jokea Allmers in der Schlussphase noch jeweils einen Treffer. Aber es fehlten einfach die Tore aus dem Rückraum. Erneut gingen die Brakerinnen als Verlierer aus der Halle.

Schon am Sonntag, 29. Januar, geht es in Stuhr-Moordeich weiter. Dann treffen die Brakerinnen auf den TB Stöcken sowie den Tabellennachbarn TSV Ingeln-Oesselse. Laut Beke Allmers geht es dann um wichtige Punkte gegen den Abstieg.

SV Brake II: Vera Tönjes (1 Korb), Jokea Allmers (5), Rena Allmers (1), Susan Kempe (2), Jasmin Bassenberg (1), Mareike Bielefeld (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.