• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Korbball: Brakerinnen wollen Heimvorteil nutzen

12.04.2012

BRAKE Am Sonnabend und am Sonntag steht die Kreissporthalle Brake im Zeichen der Korbball-Landesmeisterschaft. Der SV Brake stellt sowohl in der E-Jugend als auch in der Frauen-Altersklasse II (Ü30) ein Team.

Die E-Jugend-Mannschaft wird von Beate Hagen und Marion von Lienen betreut. In der Bezirksrunde 2011/2012 erreichte sie in der Endabrechnung den zweiten Tabellenplatz. Damit nimmt sie zum ersten Mal an einer Landesmeisterschaft teil.

Viel Spaß

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Obwohl sie erst seit einem Jahr zusammenspielen, haben sie in dieser Saison sehr gute Leistungen gezeigt“, lobt Abteilungsleiterin Christine Kemna die Mädchen. Dank der großen Motivation, die die Spielerinnen mitbrächten, werde wirkungsvoll und mit viel Spaß trainiert.

Schnelles Angriffsspiel

Die junge Mannschaft von Beate Hagen und Marion von Lienen hatte in den Punktspielen mit schnellem Angriffsspiel und konzentrierten Abwehrleistungen auf sich aufmerksam gemacht. „Durch die sehr gute Zusammenarbeit mit den Eltern sind die Punktspiele und auch das Training für die Trainer unglaublich harmonisch“, sagt Kemna.

Brakes E-Jugend hat von zwölf Spielen elf für sich entscheiden können. In der Hinrunde schlug sie den Tabellenführer Oldenbroker TV mit 5:3, aber am letzten Spieltag waren die Spielerinnen ein wenig nervös. Das nutzte der Oldenbroker TV. Er gewann eindeutig mit 7:1.

Dank des besseren Korbverhältnisses holte sich der OTV den Titel. Dennoch: Die Qualifikation für die Landesmeisterschaft hatten die Brakerinnen in der Tasche. „Mit 75 geworfenen Körben können sie sich auf der Landesmeisterschaft sehen lassen“, sagt Kemna stolz.

Keine Niederlage

Auch in der Altersklasse Frauen II kämpft eine Mannschaft des SVB um den Titel. Das Team von Verena Bache marschierte ohne Niederlage durch die Saison. In acht Spielen warf es durchschnittlich 17 Körbe – eine bemerkenswerte Bilanz. 137 geworfene und 55 kassierte Körbe zeigen die Dominanz des SVB in dieser Klasse, obwohl der Leistungsgedanke nicht im Vordergrund stehe, betont Kemna.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.