• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Brakes Trainer Ley fordert Geduld ein

29.08.2014

Brake Die 1:3-Niederlage der Landesliga-Fußballer des SV Brake beim SV Bad Rothenfelde hat dazu geführt, dass die Elf von Trainer Dennis Ley ins Mittelfeld der Tabelle zurückgefallen ist. Taktische Fehler und fehlende Cleverness nannte der Trainer vorrangig als Grund für die Erfolglosigkeit im Teutoburger Wald. Die Rote Karte gegen Offensivspieler Christian Hillje wegen Beleidigung kam noch hinzu. Hillje wird am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den SC Melle fehlen –  wie auch die verletzten Nico Petrillo, Daniel Hämsen und Sebastian Brehmer. Voraussichtlich wird Torwart Patrick Lahrmann wegen einer Schulterverletzung ebenfalls passen müssen.

„Schon in Bad Rothenfelde ist er wegen der lädierten Schulter fitgespritzt worden“, sagt Ley. „Aber mit Marvin Wieting steht uns zum Glück ein guter zweiter Schlussmann zur Verfügung. Wir haben volles Vertrauen in ihn.“ Melle schätzt der SVB-Trainer als junges und spielstarkes Team ein. Viele Spieler des Gegners haben die Nachwuchsschule des VfL Osnabrück durchlaufen. „Wir müssen mit der nötigen Geduld agieren. Junge Teams machen zum Ende einer Begegnung Fehler“, sagt Ley.

Melle wiederum reist mit gestärktem Selbstvertrauen in die Wesermarsch. Das Team von Trainer Roland Twyrdy ist seit drei Spielen ungeschlagen und gewann am vergangenen Spieltag gegen den TuS Esens mit 3:0. Twrydy legt viel Wert auf die Arbeit gegen den Ball. „Wir igeln uns dabei aber nicht ein. Es wird keine Abwehrschlacht geben“, sagt Betreuer Tobias Brockmeyer. Melles Ustim Schröder hat bereits fünf Tore auf dem Konto.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fehlen in Brake werden bei Melle verletzungsbedingt Tobias Hägermann, Konstantin Strohmeyer und Emre Silik. Faton Maxharraj und Niclas Radke sind noch im Urlaub. „Brake ist ein schwerer Gegner, aber wir versuchen, auch dort zu punkten“, gibt Brockmeyer sich hoffnungsvoll.

Brakes sonntäglicher Gegner hat seit einiger Zeit mit großer Konkurrenz aus einem anderen Bundesland zu kämpfen. Das 15 Kilometer östlich von Melle gelegene nordrhein-westfälische Rödinghausen mit seinen 9800 Einwohnern rüstet im Fußball mit Hilfe eines Küchensponsors mächtig auf. „Die erste Mannschaft des dortigen Sportvereins spielt bereits in der Regionalliga. Selbst die Reserve plant den Aufstieg in die Oberliga. Wir müssen in der Jugend mächtig aufpassen, dass uns talentierte Jugendspieler nicht verloren gehen“, sagt Brockmeyer. An Landesligaspieler sei der Nachbar angeblich nicht interessiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.