• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Berne bejubelt dramatischen Erfolg

22.05.2018

Burhave /Berne Dieses Endspiel war an Dramatik nicht zu überbieten: Die Spielvereinigung Berne hat am Samstag das Finale des Fußball-Kreispokals gegen die SG Burhave/Stollhamm gewonnen. Und wie: Nach der regulären Spielzeit stand es an der Burhaver Ladestraße 2:2 (0:0) – im Elfmeterschießen bewiesen die favorisierten Berner dann die stärkeren Nerven. Sie gewann die Partie letztlich mit 6:3.

Bernes Trainer Michael Müller freut sich über den Pokalsieg, hadert aber mit der Leistung seiner Mannen: „Wir haben es uns unnötig schwer gemacht. Die Tore hätten viel früher fallen müssen, dann hätten wir in den letzten Minuten entspannten Fußball spielen können“, sagte der Trainer des Kreisligisten.

Damit hatte er Recht: Die Berner dominierten die Partie von Beginn an und spielten den besseren Fußball. Allerdings bewiesen die in der Fusionsklasse B (2. Kreisklasse) beheimateten Burhaver Kampfgeist.

TSG-Trainer Jürgen Penshorn lobte seine Mannen: „Dieses Spiel war für uns der Höhepunkt der Saison. Wir haben gegen die Nervosität angekämpft und den körperbetonten Fußball gespielt, der uns liegt. Meine Jungs haben Moral gezeigt und als Außenseiter ein starkes Spiel abgeliefert.“

Bis zur 74. Minute blieb die Partie ohne Höhepunkte. Dann ging es Schlag auf Schlag: Nick Fischer wird von einem Burhaver gelegt, doch der Schiedsrichter zeigt Fischer die Rote Karte – eine Beleidigung war der Grund. Fünf Minuten später nutzten die Burhaver die Berner Unterzahl aus: Arne Hansing bekommt im Strafraum den Ball, lässt noch einen Berner stehen und schießt zum 1:0 ein.

Doch die Gastgeber konnten die Führung nicht halten: Michael Kranz (81.) und Dennis Conze-Wichmann (84.) nach Vorarbeit von Kranz drehten die Partie – in Unterzahl. Ein letztes Aufbäumen der Burhaver brachte sie aber noch mal ins Spiel: Falk Meiners (88.) rettete seine Elf ins Elfmeterschießen.

Dort verließ Burhave allerdings die Kraft: Zwei Schützen verschossen. Nur Jonas Bremermann traf. Dagegen verwandelten die Berner Daniel Anders, Pierre Litzcobi und Dennis Conze-Wichmann eiskalt. Den entscheidenden Strafstoß versenkte Michael Müller – der Rest war Jubel pur.

Tore: 1:0 Arne Hansing (79.), 1:1 Michael Kranz (81.), 1:2 Dennis Conze-Wichmann (84.), 2:2 Falk Meiners (88.).

Rote Karte: Nick Fischer (Berne/74., Beleidigung).

Burhave: Wieting - Löper, Meiners, Siegel, Willms (46. Simon), Bahlmann (77. Arndt), Bremermann, Stoffers, Frerichs, Frelock (80. Segebrecht), Hansing.

Berne: Anders - Röhrl, Litzcobi, Kienast (46. Kranz), Kruck, Nick Fischer,  Lukas Fischer (89. Müller), Neumann, Ramos, Daniel Rüscher, Conze-Wichmann (42. Schneider).


Mehr Bilder      www.nwzonline.de/fotos 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.