• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schützenverein: Corona bietet Chance zum Abschneiden alter Zöpfe

13.08.2020

Burhave „Corona und Sport“ war das Thema einer Sommerreise, die die SPD-Landtagsabgeordnete Karin Logemann aus Berne durch ihren Wahlkreis unternommen hat. Eine Station dabei war der Schützenverein Nordseebad Burhave.

Vorsitzende Gisela Eilers berichtete über die schwierige Zeit des Stillstandes im Verein, aber auch davon, dass es den Schützen gelungen sei, diese Zeit für Renovierungsarbeiten im Schützenhaus sinnvoll zu nutzen. Karin Logemann sagte, dass sie sich für ihre Besuche ganz bewusst auch kleinere Vereine ausgesucht habe, um sich mit deren Sorgen auseinanderzusetzen.

Der stellvertretende Vorsitzende Tonny Velthuis bedauerte, dass es wegen der Corona-bedingt eingeschränkten Angebote erheblich schwieriger geworden sei, junge Menschen für den Schieß- und Bogensport zu begeistern. Die Burhaver waren bereits auf einem guten Weg gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreativität war vom Vorstand gefragt, um mit den insgesamt 60 Vereinsmitgliedern trotz Kontaktverbots in Kontakt zu bleiben. Schriftführerin Christel Renfordt verschickte regelmäßig Infobriefe, um die Mitglieder über Neuigkeiten im Verein und die Veränderungen der Corona-Auflagen auf dem Laufenden zu halten. „Das kam bei den Mitgliedern gut an“, hat Christel Renfordt aus zahlreichen Rückmeldungen erfahren. Der Vorstand nutzte derweil digitale Möglichkeiten, um sich auszutauschen und auch um untereinander Entscheidungen abzustimmen.

Einnahmeverluste durch Corona zwingen den Schützenverein, alle Haushaltsposten auf den Prüfstand zu stellen. Auch die Schützen mussten Verstaltungen absagen. Darin sieht der Vorstand aber auch eine Chance. „Wir sind gezwungen, insbesondere Großveranstaltungen und Aktionen in ihren traditionellen und teilweise eingefahrenen Abläufen zu überdenken“, sagt Kassenwart Joachim Renfordt.

An die Adresse des Landessportbundes richtete Joachim Renfordt die Bitte, Förderrichtlinien zu überdenken. Kleine Vereine könnten oft nicht von Förderungsprogrammen profitieren, weil sie nicht in der Lage seien, die notwendigen Eigenleistungen zu stemmen. „Die Finanzhilfen sickern deshalb nicht bis unten durch“, so der Kassenwart. Sportleiter Horst Hansing und Dart-Chefin Nicole von Aswegen-Hansing sind derweil froh, dass nach den Corona-Lockerungen das Training wieder gut angenommen wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.