• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

TSG Burhave hat jetzt 1001 Mitglieder

25.02.2019

Burhave Die Jahreshauptversammlung der Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) Burhave begann mit Freudentränen. Die Kassenwartin Barbara Entrich wurde für ihre Verdienste mit der goldenen Ehrennadel des Landessportbundes ausgezeichnet. Zudem verkündete der Vorsitzende Gerd Timmermann eine weitere freudige Nachricht – aber dieses Mal ohne Tränen: „Die TSG hat nun ihr 1001. Mitglied begrüßen können“.

Die Ehrung von Barbara Entrich übernahm der Vertreter des Kreissportbundes, Lutz Timmermann. Immer weniger Bürger seien bereit, sich für ein Ehrenamt einzusetzen, sagte er: „Umso mehr verdienten die Sportlerinnen und Sportler unsere Anerkennung, die dafür sorgen, dass in einem so großen Verein wie der TSG alles rund läuft“, betonte Lutz Timmermann.

Seit 25 Jahren führt Barbara Entrich die Kasse des Vereins und sorgt dafür, dass die Finanzen stimmen. Seit 1972 ist sie Mitglied der TSG, hat 25 Jahre lang Volleyball gespielt und die Sparte viele Jahre geleitet. Zudem war sie viele Jahre lang verantwortlich für das Kinderturnen. „Barbara Entrich ist die wichtigste Stütze unseres Vereins“, sagte Gerd Timmermann. Bei ihr liefen viele Fäden zusammen.

Der Vorsitzende richtete zu Beginn seines Jahresberichtes seinen Dank an alle aktiven Mitglieder der TSG, an die Übungsleiterinnen und Übungsleiter sowie an die Trainer und die vielen weiteren Helfer, die das Vereinsgeschehen am Laufen hielten: „Wir in der TSG sind mit unseren Spartenangeboten wieder sehr breit aufgestellt“. Der Gesundheitssport und die Gymnastik haben das größte Angebot. Beim Eltern-Kind-Turnen gab es, nachdem Nadine Röver aufhören musste, einen problemlosen Übergang – mit den beiden neuen Übungsleiterinnen Sandra Gröne und Angelika Timmermann.

Einer der sportlichen Höhepunkte im abgelaufenen Jahr sei für die TSG das Finale des Kreispokals im Herrenfußball zwischen der 1. Mannschaft und der SpVgg Berne gewesen. Das Endspiel, das auf dem neuen Kunstrasenplatz ausgetragen wurde, sei ein klasse Spiel mit Spannung pur gewesen, befand Gerd Timmermann. Mit einem sportlichen Parcours, Tanzen, Spielen sowie Essen und Getränken sei auch das Sportfest, das von dem Organisationsteam Günter Thielemann, Jannic Röver, Helmut Günther und Heinz Deeken geplant worden sei, ein Erfolg gewesen, ebenso wie das Senioren-Frühstück.

Jeden Mittwoch ab 20 Uhr trifft sich eine neue Frauengruppe in der Sporthalle. „Fit, Fun for Ladys“ heißt es dann unter der Leitung von Nina Stoffers und Aileen Immens. Der Vorstand unterstütze jedes neue Angebot, sagte der Vorsitzende, denn das breite Angebot der Turn- und Sportgemeinschaft solle aufrecht erhalten werden. Der Vorstand sei offen für neue Ideen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.