• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Burhave verliert Aufstiegsspiel unglücklich

05.05.2015

Oldenburg Sie waren nah dran. Um es genau zu sagen: ganz nah dran. Und deshalb schmerzt die verpasste Chance umso mehr. Die Volleyballer der TSG Burhave sind am Wochenende in der Aufstiegsrelegation zur Landesliga gescheitert. Der Vizemeister der Bezirksliga verlor das Duell mit dem Landesligisten TV Oberneuland in Oldenburg mit 1:3. Obwohl die Burhaver das Verletzungspech zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt erwischt hatte, waren sie mit dem Bremer Stadtteilclub in jedem Ballwechsel auf Augenhöhe gewesen.

Die Niederlage sei für alle Beteiligten unerklärlich, sagte Burhaves Spieler Carsten Bettig. „Wer an diesem Tag in der Oldenburger Halle war, hat gesehen, dass nur ein Hauch zum absoluten Triumph und damit zur Krönung einer sehr erfolgreichen Saison gefehlt hat.“

Im ersten Satz lief zunächst alles nach Plan. Burhave führte schon mit 16:11. Doch Oberneuland gab den Satz noch die entscheidende Wende und gewann ihn mit 25:22.

Doch die Burhaver spielten unbeirrt weiter. Auch im zweiten Satz führten sie mit 16:11. Und diesmal gaben sie die Führung nicht mehr ab: Mit einem 25:23-Erfolg glichen sie nach Sätzen aus. „Das Spiel war wieder völlig offen“, sagte Bettig.

Doch dann der Schock: Eine plötzlich wieder aufgebrochene alte Verletzung zwang Burhaves Hauptangreifer Thomas Geil zur Aufgabe. Die Burhaver waren konsterniert. Schnell lagen sie im dritten Satz mit 3:11 hinten.

Aber sie fingen sich noch einmal und robbten sich heran (19:23). Doch letztlich ließ sich der TV Oberneuland den Vorsprung nicht mehr nehmen.

Gleichwohl schien es, als hätten die Burhaver wieder ihren Rhythmus gefunden. Im vierten Satz lagen sie mit 13:9 vorne. „Das Blatt schien sich noch einmal zu wenden“, sagte Geil.

Aber ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt machten sich Konzentrationsmängel auf Burhaver Seite bemerkbar. Die TSG leistete sich leichte Fehler – und verlor.

Die Burhaver waren tief enttäuscht. „So nahe sind die TSG-Herren in der Geschichte des Burhaver Volleyballs dem Aufstieg in die Landesliga noch nie gekommen“, sagte Bettig. „Ohne das Verletzungspech hätte wir das Einmalige wahrscheinlich schaffen können.“

TSG Burhave: Thomas Geil, Stefan Plewka, Timo Penshorn, Patrick Böttcher, Marco Lemke, Ole Decken, Carsten Bettig, Jan Dirk Dunkhase, Torsten Lahrmann.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.