• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Burhaver katapultieren sich in Spitzengruppe

02.12.2015

Elsfleth /Burhave Sie hatten die Messlatte hochgelegt – und sie haben sie mit Bravour übersprungen: Die Volleyballer der TSG Burhave haben sich am Wochenende in die Spitzengruppe der Bezirksliga katapultiert. Sie gewannen die Heimspiele gegen den VSK Osterholz/Scharmbeck II (3:0) und Bremen 1860 V (3:1) dank einer starken Mannschaftsleistung und eines überragenden Stefan Plewka. Damit sind sie Tabellendritter.

Dagegen kassierte der Elsflether TB in den Duellen gegen die beiden Spitzenteams der Liga Heimniederlagen: Die Huntestädter unterlagen dem Tabellenzweiten ESC Geestemünde mit 0:3, um dann Tabellenführer Bremen 1860 IV immerhin einen Satz abzuknöpfen. Elsfleth ist mit drei Punkten Fünfter – punktgleich mit dem VSK Osterholz-Scharmbeck II, der derzeit den Abstiegsrelegationsplatz belegt.

TSG Burhave - VSK Osterholz-Scharmbeck II 3:0 (25:11, 25:16, 25:19). Die Burhaver landeten erwartungsgemäß einen Pflichtsieg. TSG-Spieler Carsten Bettig sprach von einem nie gefährdeten Erfolg gegen den Vorletzten der Tabelle.

TSG Burhave - Bremen 1860 V 3:1 (25:17, 25:20, 16:25, 25:14). Nach der Pflicht folgte die Kür, meinte Carsten Bettig. Das Spitzenspiel entwickelte sich früh zu einem spannenden Duell. Ausschlagegebend für den Burhaver Erfolg sei die konzentrierter Spielweise der Gastgeber gewesen. Die Burhaver spielten bis in die Haarspitzen motiviert. Selbst von einem 5:11-Rückstand im zweiten Satz ließen sie sich nicht beeindrucken. Sie drehten den Spieß um und gewannen den Durchgang mit 25:20. Nur im dritten Satz erlaubten sich die Butjenter eine kleine Schwächephase. Prompt ging der Satz an Bremen.

Doch angeführt vom herausragenden Mannschaftsführer Stefan Plewka schlugen die Gastgeber zurück. „Im Block war er auf der Mittelangreiferposition nahezu unüberwindbar“, zollte Bettig seinem Teamkollegen Respekt. Obendrein waren die Gäste mit Plewkas harten und präzisen Schlägen im Angriff überfordert. Schon am nächsten Spieltag könnte die TSG die Tabellenspitze übernehmen. Bettig: „Wir haben es in eigener Hand.“

TSG:  Stefan Plewka, Jan-Dirk Dunkhase, Patrick Böttcher, Carsten Bettig, Timo Penshorn, Ole Decken, Torsten Lahrmann, Marco Lemke

Elsflether TB - ESC Geestemünde 0:3 (14:25, 18:25, 24:26). Das Ergebnis bestätigt die Statistik: Der ESC ist inzwischen der heißeste Titelanwärter. Vier Siege in vier Spielen sprechen für sich. Dabei gab er nur einen Satz ab. Um ein Haar hätten die Elsflether den Geestemündern den zweiten Satzverlust beigebracht. Aber sie verloren den umkämpften dritten Durchgang letztlich mit 24:26.

Elsflether TB - Bremen 1860 IV 1:3 (19:14, 12:25, 28:26, 24:26). Im Spiel gegen den Tabellenführer deuteten die Elsflether an, was in ihnen steckt. Zwar verloren sie die ersten beiden Sätze klar. Aber in den Durchgängen drei und vier verlangten sie den Bremern alles ab. Den dritten Satz holten sich die Elsflether mit viel Willen und Nervenstärke (28:26). Satz vier mussten sie erst nach großem Kampf abgeben (24:26).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.