• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Burhaver verlassen Relegationsplatz

15.03.2017

Wesermarsch Die Volleyballer der TSG Burhave haben pünktlich zur heißen Phase des Abstiegskampfes in der Bezirksliga ihre Form gefunden. Am Wochenende besiegten sie die zweite Mannschaft der SG Ofenerdiek/Ofen mit 3:1. Dagegen musste der Elsflether TB trotz einer starken Leistung eine Niederlage einstecken. Er verlor auswärts gegen den Tabellenzweiten Oldenburger TB IV mit 1:3.

Die Elsflether haben als Tabellenfünfter mit zwölf Punkten den Klassenerhalt in der Tasche. Die TSG Burhave hat zwar die Rote Laterne abgegeben, muss aber in ihren beiden noch ausstehenden Spielen alles geben. Sie ist Vorletzter mit zehn Punkten und hat zwei Punkte Vorsprung vor dem VfL Löningen, der als Tabellenletzter den Abstiegsrelegationsplatz einnimmt. Beide Mannschaften haben am letzten Spieltag (25. März) Heimspiele. Die Löninger treffen zunächst auf den ETB und dann auf den Spitzenreiter, die DJK Füchtel Vechta II. Burhave erwartet den Oldenburger TB IV und die SG Ofenerdiek/Ofen II.

SG Ofenerdiek/Ofen II - TSG Burhave 1:3 (25:19, 17:25, 14:25, 15:25). Burhaves Kapitän Stefan Plewka war stolz und glücklich. Die TSG habe ihre beste Saisonleistung gezeigt und einen sehr wichtigen Sieg im Abstiegskampf gelandet. Sie habe mit Spielfreude, Ruhe und Kampfgeist beeindruckt. „Was in der Oldenburger Sporthalle auf dem Feld stand, war die TSG aus der vergangenen Saison.“

Gleichwohl hatten die Butjenter den ersten Satz noch abgeben müssen. Dem Angriff fehlte wegen großer Annahmeprobleme zunächst der Druck. Aber das änderte sich im zweiten Satz. „Reihenweise schlugen die Angriffe im Feld des Gegners ein“, sagte Plewka. Die Ofener verzweifelten zudem am laut Plewka überragenden Burhaver Block und an der guten Feldabwehr.

Keine Frage: Die starke Leistung macht Mut. Mit dem eigenen Publikum im Rücken ist der direkte Klassenerhalt drin, zumal die Elsflether ja noch Schützenhilfe leisten können.

TSG: Patrick Böttcher, Ole Decken, Jan-Dirk Dunkhase, Alexander Golowtschenko, Torsten Lahrmann, Timo Penshorn, Stefan Plewka.

Oldenburger TB IV – Elsflether TB 3:1 (27:25, 21:25, 25:17, 25:20). Die Gastgeber hatten in ihrem schweren ersten Spiel dem Meister Vechta die erste Niederlage beigebracht. Dementsprechend müde wirkten sie zu Beginn. Den Oldenburger Angriffen fehlte der Druck. Elsfleth ließ sich in einem spannenden ersten Durchgang nicht abschütteln (5:8, 10:15) und war gleichwertig. Allerdings setzten sich die Gastgeber doch noch knapp durch.

Auch im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer ein hochklassiges Spiel zweier gleichwertiger Mannschaft. Zwar führten die Gastgeber zunächst (9:7, 14:10). Aber in der Schlussphase drehte Elsfleth auf. Lutz Menzel ging mit einer starken Aufschlagserie voran und war maßgeblich am Satzausgleich beteiligt.

Im dritten Satz erhöhten die Oldenburger die Durchschlagskraft ihrer Angriffe. Zudem leistete sich der ETB einige Annahmefehler. Prompt lag er mit 1:2 Sätzen zurück.

Aber er berappelte sich. Im vierten Satz schenkten sich die Teams auf hohem Niveau nichts. Aber letztlich setzten sich die aufstiegsambitionierten Gastgeber druch.

ETB: Meik Spiller, Lutz Menzel, Eugen Janzen, Tim Danne, Jonas Ising, Tim Krawetzke, Nick Kempendorf, Marco Heisenberg, Andreas Berding, Thomas Kuik und Bernd Kleen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.