• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Von dünnem Datenschutz-Eis auf sicheres Terrain

19.11.2018

Butjadingen Die Veröffentlichung von Namen in Ergebnislisten im Internet und in der Presse ist erlaubt, weil sie ein berechtigtes Interesse des Vereins darstellt. Das erklärte Dieter Holsten bei der Herbstversammlung des Butjadinger Turnerbundes. Es war eine beruhigende Nachricht für die Vorstände der Mitgliedsvereine, denen die neue Datenschutz-Grundverordnung Sorgen bereitet.

Dieter Holsten ist ein vom Landessportbund lizenzierte Experte für das Thema Datenschutz, das zurzeit so manchem ehrenamtlich tätigen Vorstandsmitglied graue Haare wachsen lässt. Die eigentlich begrüßenswerte Absicht, die grenzenlose Verwertung persönlicher Daten auf Internetplattformen zu unterbinden, ziehe einschneidende Beschränkungen auch für die kleinen Vereine nach sich, bedauerte Dieter Holsten.

25 Vorstandsmitglieder aus den zwölf Vereinen des Butjadinger Turnerbundes ließen sich am Freitagabend im Butjenter in Waddens fast zwei Stunden lang darüber informieren, was zu beachten ist beim Umgang mit personenbezogenen Daten. Dieter Holsten, der auch stellvertretender Vorsitzender des Kreissportbundes Oldenburg-Land ist, bläute den Versammlungsteilnehmern ein, als Verein immer zu schauen, „wie man sich absichern kann“. Das beginne schon bei der Aufnahme von Mitgliedern.

Per Satzung regeln

Eine Mitgliedschaft ist als Vertragsverhältnis zwischen den Mitgliedern und dem Verein anzusehen. Die Vereinssatzung bestimmt die Vereinsziele, für welche die Mitgliederdaten genutzt werden können. Falls in der Satzung Grundzüge der Datenerhebung und -verarbeitung nicht geregelt sind, müsse dies in einem gesonderten Regelwerk geschehen, machte Dieter Holsten klar. Darin sollte stehen, welche Daten beim Vereinseintritt für die Verfolgung des Vereinsziels notwendigerweise erhoben werden.

Mit Beispielen machte Dieter Holsten deutlich, was erlaubt ist und was nicht. Die Nennung von Namen sei so lange in Ordnung, wie der Name mit dem Vereinszweck in Verbindung steht. Beispiel: Torschützen im Ballsport. Im Zusammenhang mit einem Spiel darf er genannt werden. Feiert dieser Torschütze indes mit seiner Mannschaft Weihnachten, so darf zwar über die Weihnachtsfeier berichtet, nicht aber ohne eine Einverständniserklärung der Namen genannt werden. Soll von der Feier ein Bild auf die Vereins-Homepage gestellt werden, bedarf es streng genommen sogar der schriftlichen Einwilligung aller, die darauf zu sehen sind. Dieter Holsten empfahl, bei jeder Veranstaltung ein Schild mit der Aufschrift „Hier wird fotografiert“ aufzuhängen, damit sich alle abwenden können, die nicht fotografiert werden wollen.

Auch Telefonnummern und Mail-Adressen seien „nicht zwingend notwendig, um das Verhältnis Verein zu Mitglied darzustellen“, empfahl der Referent die Löschung solcher Daten. Die Einrichtung von WhatsApp-Gruppen durch den Verein sei mit der Datenschutz-Grundverordnung nicht vereinbar. Die einzige Möglichkeit, dieses Kommunikationsmittel dennoch innerhalb der Sportgruppen zu nutzen, sei eine freiwillige Teilnahme der Sportler, machte Dieter Holsten deutlich, dass es immer auch Möglichkeiten gebe, Regeln zu umgehen.

Butjenter übernehmen

Angeregt diskutierten die Vereinsvertreter an dem Abend nicht nur über den Datenschutz, sondern auch über die Ausrichtung des Butjadinger Leichtathletik-Sportfestes 2019. Nachdem die Veranstaltung in diesem Jahr mangels Beteiligung abgesagt werden musste, erklärte sich der TV Eckwarden bereit, den Wettbewerb mit Unterstützung des TuS Tossens am 24. August in Tossens auszurichten. Bereits am 30. März organisiert der SV Nordenham den Kindergerätewettkampf des Butjadinger Turnerbundes. Die Goetz-Wanderung findet traditionell am Himmelfahrtstag (30. Mai) in Stollhamm statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.