• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Butjenter verlieren Entscheidungsspiel

06.06.2017

Seefeld Die Fußballer der SG Burhave/Stollhamm spielen in der kommenden Spielzeit in der Fusionsklasse B. Am Freitagabend haben sie in Seefeld das vorsorglich angesetzte Entscheidungsspiel um einen eventuell freiwerdenden Platz in der Nordstaffel der Fusionsklasse A verloren. Sie unterlagen der SG Dangastermoor/Obenstrohe III mit 3:4 (3:1). Den entscheidenden Treffer kassierten sie in der vierten Minute der Nachspielzeit. Falls der ESV Wilhelmshaven oder der TuS Jaderberg die Qualifikation zur Fusionsliga schaffen sollten, spielt die SG Dangastermoor/Obenstrohe III in der kommenden Spielzeit in der Fusionsklasse A.

Burhaves Trainer Jürgen Penshorn war nach der Partie enttäuscht. Kein Wunder: Schließlich hatte seine Mannschaft zwischenzeitlich schon mit 3:1 geführt. „Wir waren sprachlos. Keiner wusste, woran es gelegen hat“, beschrieb er die Minuten unmittelbar nach dem Spiel.

Dabei war die Partie zunächst ganz nach dem Geschmack der Butjenter verlaufen. Lasse Blaschke hatte sie in Führung geschossen (21.). Den Ausgleich durch Julian Stieg (40.) beantwortete Emanuel Radu vier Minuten später mit dem erneuten Führungstreffer für das Team aus der Wesermarsch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und es kam noch besser: Radu legte in der 56. Minute nach. Alles lief nach Plan. Dangastermoor habe das Spiel zwar bestimmt, meinte Penshorn. „Aber wir standen gut und haben clever gekontert.“ Der Tabellenfünfte aus der 1. Kreisklasse Friesland/Wilhelmshaven strahlte kaum Torgefahr aus.

Aber Burhaves Gegner gab nicht auf. „Dagegen haben wir uns wohl ein wenig zu sicher gefühlt“, mutmaßte Penshorn. Prompt schoss Kevin Kaput den Anschlusstreffer (70.). „Danach sind wir doch ein wenig nervös geworden“, sagte Penshorn. Das rächte sich. Schon in der 72. Minute glich Niklas Kijek aus.

Und es kam noch dicker für die Butjenter: In der vierten Minute der Nachspielzeit spitzelte Kaput den Ball ins Tor. „Der Ball ist irgendwie über die Linie getrudelt. Das war äußerst unglücklich“, meinte Penshorn.

Seine Mannschaft hätte das Spiel schon in der ersten Hälfte entscheiden können, sagte Burhaves Trainer. „Wir hatten noch zwei dicke Chancen, haben diese aber nicht genutzt. Außerdem haben wir auch schon bessere Spiele gemacht.“

Burhave: Georg - Laverentz, Warnke, Bahlmann, Radu, Blaschke, Frerichs, Frelock (68. Stolle), Simon (46. Willms), Nico Ölrichs (59. Tammo Ölrichs), Hohn.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.