• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tennis: Christopher Brandau am Ziel

18.11.2010

OLDENBURG Christopher Brandau konnte in seiner Zeit als TKN-Herrentrainer mehrere Bezirksmeistertitel bejubeln: Da war der Überraschungssieg seines Bruders Steffen im Vorjahr bei den Herren C, die Meisterschaften von Mark Fitschen im Winter 2007 und Sommer 2008 sowie die Wintertitel von Steffen Trumpf 2006 und 2007. Mit seinem diesjährigen Sieg bei den Herren B hat sich der 26-Jährige selbst die Krone aufgesetzt – das B-Feld steht somit für „Brandau“-Feld.

Für Verwirrung sorgte zunächst die Entscheidung des Bezirks, die Konkurrenzen bei den austragenden Vereinen des Rasteder TC, TC Hundsmühlen und TC Oldenburg-Süd ausschließlich nach den DTB-Ranglistenpositionen aufzustellen. Christopher Brandau wurde ins D-, Mark Fitschen sogar ins E-Feld gesteckt, eine Fehlentscheidung, die die Verantwortlichen gerade noch rechtzeitig am Abend vor dem Turnierbeginn revidierten.

Sowohl Brandau als auch Fitschen wurden in die B-Konkurrenz hochgestuft, in der der TKN mit Steffen Brandau, Stefan Diekmann, Lukas Stüdemann und den beiden Nachrückern beinahe ein Drittel des Teilnehmerfeldes stellten. Coach Brandau und Routinier Fitschen bestätigten die Einsicht des Tennisbezirks mit eindrucksvollen Leistungen: Während TKN-Spielertrainer Brandau erst nach verlorenem ersten Durchgang gegen Tim Windhorst (Wilhelmshavener THC) seine Form fand, nahm der 31-jährige Fitschen den Lokalmatadoren Edin Efendic (TC Oldenburg-Süd) souverän mit 6:4 und 6:4 aus dem Turnier. Anschließend zeigte sich der TKN-Verbandsligaspieler taktisch überragend und besiegte den drittgesetzten Fabian Zierleyn (Auricher TC) mit 4:6, 6:1 und 6:4, während Brandau das TKN-Halbfinale durch eine sehr ansprechende Leistung beim 6:1, 7:6 gegen Jakob Meinhold (Auricher TC) perfekt machte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie gegen Meinhold war auch im Teamduell gegen Mark Fitschen Brandaus fehlerloses Returnspiel entscheidend: „Die Returns haben ganz klar den Ausschlag gegeben“, meinte Brandau nach dem von starken Aufschlägen geprägten und deshalb doch recht ballwechselarmen Spiel. Brandau ließ selbst keine Breakchance zu, nahm seinem Mannschaftskollegen aber pro Satz einmal den Aufschlag ab – die Entscheidung. „Ich bin insgesamt trotzdem durchaus zufrieden“, sagte Überraschungshalbfinalist Fitschen nach dem Spiel.

Weniger überraschend wie die beiden Nordenhamer marschierte Christoph Bullermann durch das B-Feld: Bis zum Finaleinzug gab der an Position vier gesetzte Spieler des TC Nikolausdorf-Garrel gerade einmal fünf Aufschlagspiele pro Match ab und konnte im Finale auf volle Kraftreserven zurückgreifen. Es entwickelte sich ein intensives Spiel, in dem Brandau mit einem 6:4 im ersten Satz zwar den besseren Start erwischte, nach über drei Stunden jedoch beim Stand von 6:4, 4:6, 5:6 und 15:40 einen Punkt vor der Niederlage stand. Gerade dieser Rückstand motivierte Brandau so sehr, dass er eine unglaubliche Leistungsexplosion hinlegte. „Mein Service war schnell genug, um die beiden Matchbälle abzuwehren. Bullermann hat nur Sekt oder Selters gespielt, ich bin dagegen gerannt, als ob es um mein Leben ginge. Die Motivation aus den beiden abgewehrten Matchbällen habe ich dann in den Tiebreak hinüber gerettet.“ Und wie: Brandau überließ Bullermann nicht einen einzigen Punkt und sicherte sich mit 7:0 seinen ersten Herren-Bezirksmeistertitel, seit er in seiner Juniorenzeit bereits dreimal siegreich gewesen war.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.