• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Clevere Jaderberger bezwingen Rodenkirchen

05.10.2015

Wesermarsch Gleich zwei ambitionierte Mannschaften der 1. Fußball-Kreisklasse haben in der vergangenen Woche 2:4-Auswärtsniederlagen hinnehmen müssen. Der AT Rodenkirchen unterlag dem TuS Jaderberg, und der TuS Elsfleth der SG Burhave/Stollhamm.

TuS Jaderberg - AT Rodenkirchen 4:2 (2:1). „Wir waren von Beginn an hellwach“, sagte Jaderbergs Trainer Lutz Bruns. Kai-Michael König schoss Jaderberg schon in der 4. Minute in Führung. Die Teams spielten anschließend auf Augenhöhe. Doch Mitte der ersten Hälfte riss bei Jaderberg der Faden. „Wir haben nur noch lange Bälle gespielt“, monierte Bruns. Die Folge: Soeren Maas glich mit einem Elfmeter aus (41.). Doch Jaderberg fing sich schnell: Eike Heidemanns schoss das 2:1 (45.+2).

Nach der Pause riskierte der ATR mehr. Jaderberg bekam Platz. Jonas Jürgens (65.) schloss einen Konter mit dem 3:1 ab. Nach dem 3:2 durch Maas (90. Foulelfmeter) wurde es hektisch. Aber Jan-Eric Mahnkopf entschied das Spiel mit dem 4:2 (90.+3). „Wir haben clever gespielt, gut gestanden und verdient gewonnen“, sagte Bruns.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Burhave/Stollhamm - TuS Elsfleth TuS Elsfleth 4:2 (2:1). Patrick von Waaden schoss die Gäste in der zweiten Minute in Führung. Doch die Schlussphase der ersten Hälfte gehörte Burhave: Kai Bahlmann (41.) und Benjamin Frelock (44.) sorgten für die Wende. Unmittelbar nach der Pause erhöhte Bahlmann auf 3:1 (53.). Zwar schoss Leandro Bos wenig später das 2:3 (62.). Aber Elsfleth verpasste den Ausgleich. Bahlmann machte in der 90. Minute alles klar.

„Kompliment an meine Mannschaft. Wir haben fast das gesamte Mittelfeld ersetzen müssen und gekämpft wie die Löwen“, sagte Burhaves Trainer Jürgen Penshorn. Allerdings sei Elsfleth schon eine sehr starke Mannschaft.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.