• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Clevere Nordenhamer bejubeln Auswärtserfolg

26.01.2015

Jever /Nordenham Sie sind auf den Geschmack gekommen: Die Weser-Ems–Liga-Handballer der HSG Blexer TB/SV Nordenham haben am Sonntag den zweiten Auswärtssieg hintereinander gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Christoph Holitschke gewann bei der Reserve der HG Jever/Schortens dank einer starken Leistung mit 24:18 (11:8). Damit hat sie 11:13 Punkte auf dem Konto.

Dabei waren die personellen Voraussetzungen schlecht. Die HSG reiste nur mit acht Feldspielern und zwei Torhütern an. Auf der anderen Seite bediente sich die HG bei der eigenen Ersten: Gleich drei Spieler aus der Verbandsliga-Mannschaft liefen gegen die Nordenhamer auf.

Richtige Taktik

Aber deren Coach Holitschke reagierte auf die Umstände: Er riet seinen Spielern, dass Tempo zu verschleppen, um mit den Kräften hauszuhalten. Bis auf ein paar Ausnahmen setzten die Nordenhamer Spieler die Vorgabe des Trainers perfekt um. Zudem habe seine Mannschaft clever verteidigt, freute sich Holitschke. „Wir haben richtig zugepackt und stark verschoben.“ Damit trieb seine Mannschaft die Gäste – und gerade deren Topspieler – zur Verzweiflung. „Denen haben wir schnell den Zahn gezogen“, sagte Holitschke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch in der Anfangsphase hatten die Nordenhamer offensiv kleine Probleme. „Wir waren noch nicht in unserem Rhythmus“, sagte Holitschke. Aber seine Spieler wandelten einen 2:3-Rückstand in eine 6:3-Führung um und hatten in einer guten Partie fortan alles im Griff. „Da waren schon einige schöne Aktionen dabei“, meinte Holitschke. Zur Pause führte Nordenham mit 11:8.

Kleines Loch

Erst zu Beginn der zweiten Halbzeit fiel seine Mannschaft in ein kleines Loch. Die Gastgeber kamen heran und glichen bald aus (14:14). „Da haben wir einige unglückliche Würfe genommen. Jever hat die Gegenstöße dann genutzt.“ Doch als seine Spieler wieder einen besseren Zugriff in der Abwehr bekamen, lief es rund. Das lag auch an den starken Torhütern: René Strahlmann zeigte mit 18 Paraden eine Ausnahmeleistung. Außerdem hielt Fabian Tieding zwei Siebenmeter. Die Nordenhamer spielten bald wieder selbstbewusst, zogen davon (20:17) und warfen in der Schlussphase noch einen klaren Sieg heraus.

HSG: Tieding, Strahlmann - Block (4), Böger (3), Clari (4/2), Gontscharuk, Goslawski (6/1), Pargmann (3), Patzke (1), Stratmann (3).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.