• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Coach Rohde warnt vor Delmenhorst

11.09.2015

Esenshamm Nach zwei Siegen in Folge wollen die Bezirksliga-Fußballer des TV Esenshamm an diesem Sonntag ihre Mini-Serie ausbauen. Um 15 Uhr tritt die Mannschaft von Trainer Wolfgang Rohde beim SV Tur Abdin an. Die Delmenhorster galten vor Saisonbeginn als Geheimfavorit auf die Meisterschaft. Allerdings sprangen kurzfristig mehrere Spieler ab.

Entsprechend ernüchternd verlief der Saisonstart der Abdiner. In fünf Spielen erzielten sie nur zwei Unentschieden bei drei Niederlagen. Rohde hat den Gegner schon zweimal beobachtet und war durchaus angetan. „Da haben sie klasse gespielt. Technisch sind die Delmenhorster trotz der Abgänge immer noch stark. Auch bei hohen Bällen sind sie gefährlich“, sagt Esenshamms Coach. Man dürfe nach fünf Spielen nicht den Fehler machen, einen Kontrahenten nur nach dem Tabellenstand zu beurteilen. „Abdin hatte schon starke Gegner“, begründet Rohde den eher durchwachsenen Saisonstart der Gastgeber.

Nach zuletzt zwei Siegen sieht Rohde sein eigenes Team auf dem aufsteigenden Ast. Personell ist die Talsohle wohl durchschritten. Ihm stehen immer mehr Spieler zur Verfügung. Malte Scholz, Muaz Cinko und Fabian Heckl sind aus dem Urlaub zurückgekehrt und stehen als Alternativen bereit. Außerdem hat Tammo Buttelmann seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Abwehrkette hatte Rohde schon zuletzt beim mühsamen 1:0-Erfolg gegen den VfL Stenum ganz gut gefallen. „Jetzt müssen wir noch im Mittelfeld mehr Zugriff auf den Gegner bekommen“, so Rohde. Dann sei seine Mannschaft bei Abdin nicht chancenlos.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.