• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tennis: Damen 50 des SVN sehr stark

27.05.2011

WESERMARSCH Tennis, Landesliga, Damen 50: SV NordenhamOldenburger TeV 3:3. Die SVN-Damen sind nach dem Unentschieden die ersten, die die ungeschlagenen Oldenburger Spitzenreiterinnen „knackten“. „Ein verdientes 3:3“, so die Meinung von SVN-Mannschaftsführerin Christian Pruin. Die Ergebnisse geben ihr Recht: Drei Punkte gingen klar an Nordenham, drei deutlich an Oldenburg. Erschwert wurde Pruins Damen die Partie durch die unregelmäßigen Niederschläge. „Der Regen hat uns im Doppel klitschnass gemacht – der Sieg war der Lohn dafür.“ Im Gesamttableau konnte der SVN die Oldenburgerinnen zwar nicht von der Topposition verdrängen, mit Platz vier wohl aber einen Rang in der vorderen Tabellenhälfte festigen.

Christiane Pruin 6:2, 6:2; Helga Brendel 3:6, 1:6; Ulrike Schierloh 0:6, 1:6; Marina Bergstädt-Niklasch 6:3, 6:3; Brendel/Schierloh 3:6, 1:6; Pruin/Bergstädt-Niklasch 6:3, 6:4.

1. Bezirksliga, Damen 40. SV Frisia LogaTC Burhave 1993 4:2; TC Altona Wildeshausen – SV Nordenham 3:3. Nach den unglücklichen Ergebnissen an den ersten Spieltagen zeigten beide Teams diesmal, dass sie in Bestbesetzung bei den Damen 40 voll konkurrenzfähig sind. Während der SVN durch die Siege von Elke Bruns und Heike Wührmann erstmals einen Punktgewinn feierten, mussten sich die Burhaver Tennisdamen erst in den Doppeln geschlagen geben. Nachdem zwei hart erarbeitete Punkte von Marianne Peters und Teamkapitän Christine Thaden-Decken den TCB zunächst auf Remiskurs hielten, blieb Thaden-Decken und Astrid Blaschke im Doppel das Glück verwehrt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TCB: Christine Thaden-Decken 6:3, 7:6; Astrid Blaschke 3:6, 1:6; Marianne Peters 6:3, 1:6, 6:4; Sabine Gutmann 0:6, 1:6; Thaden-Decken/Blaschke 3:6, 6:3, 4:6; Peters/Irmtraud Timmermann 2:6, 2:6; SVN: Elke Bruns 6:4, 6:4; Doris Schultze 3:6, 1:6; Heike Wührmann 6:1, 6:2; Anke Baacke 3:6, 4:6; Bruns/Wührmann 6:4, 6:1; Schultze/Baacke 1:6, 7:6, 2:6.

Damen 50: SV Brake – SV Nordenham II 6:0. Nach diesem Derby trennen sich die Wege der Wesermarsch-Sportvereine: Der SVB übernimmt erstmals die Tabellenspitze, während die SVN-Damen als Schlusslicht gegen den Abstieg kämpfen. Das nächste Heimspiel gegen Liga-Nachbar DJK GW Spahnharrenstätte an diesem Sonntag ist schon ein erstes Endspiel um den Klassenerhalt.

Heide Stolle – Margit Hollander 6:3, 6:4; Ingrid HaaseRita Tatje 7:5, 6:2; Brigitte FuhrkenTraute Stern-Sträter 6:2, 6:2; Irene GrilzAnke Himmerlich 6:2, 6:3; Stolle/Eva Scholz – Hollander/Himmerlich 6:1, 6:4; Sabine Schröder/Wally Haase – Tatje/Stern-Sträter 7:6, 6:3.

2. Bezirksliga, Damen 30: TC Burhave 1993FT Spetzerfehn 1:5. Da Daniela Kähler krankheitsbedingt erneut nicht spielen konnte, fehlte den TCB-Damen 30 gegen den Spitzenreiter die gefährliche Sperrspitze an Position eins. Die routinierte Ingrid Menzel erkämpfte den Burhaver Ehrenpunkt. Bleibt beim frühen Saisonabschluss in der 5er-Staffel eine Frage zu klären: Schaffen es Menzel & Co. an diesem Sonntag beim TC Edewecht, mit einem Sieg doch noch vom letzten Tabellenplatz herunterzukommen?

Maya Menzel 0:6, 0:6; Christina Laturnus 4:6, 4:6; Ulrike Dräger 3:6, 6:2, 3:6; Ingrid Menzel 7:6, 3:6, 7:5; M. Menzel/Laturnus 2:6, 3:6; Dräger/I. Menzel 3:6, 1:6.

Damen 40: TK NordenhamTC Südbrookmerland 2:4. Trotz Bestbesetzung mussten sich die Damen 40 des TK Nordenham mit 2:4 gegen die Tabellenführerinnen aus Ostfriesland geschlagen geben. Dorle Menke kam bei ihrem ersten Punktspieleinsatz in diesem Jahr nicht richtig ins Spiel. Die Aufholjagd in den Doppeln wurde zunächst vom einsetzenden Regen unterbrochen, ehe Viola Buller und Gudrun Schamberg auf 2:4 verkürzten. Die Staffel rückt nach diesem Spieltag damit wieder dichter zusammen, der TKN bleibt jedoch zunächst auf Rang zwei.

Viola Buller 0:6, 1:6; Gudrun Schamberg 5:7, 6:2, 5:7; Dorle Menke 2:6, 1:6; Kerstin Reinstrom 6:0, 6:0; Buller/Schamberg 6:4, 4:6, 7:6; Reinstrom/Sabine Ahlhorn 2:6, 3:6.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.