• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Ehrenamt: Dank an Helfer der Juni-Flut

16.12.2014

Nordenham Die Juni-Flut 2013 an der Elbe hätte beinahe in eine Katastrophe geführt. Dass es nicht dazu kam, verdanken die Menschen nicht zuletzt den 16 000 THW-Helfern aus 650 der insgesamt 668 niedersächsischen Ortsverbände. Unter ihnen waren 21 Helfer aus Nordenham im 11-Tage-Dauereinsatz – und 20 auf gepackten Rucksäcken, ständig auf dem Sprung, in Alarmbereitschaft.

„Zu unseren Aufgaben gehörte damals auch der Sandsacktransport“, erinnerte sich THW-Ortsbeauftragter Michael Haferkamp anlässlich einer Dankeschön-Feier im Güterschuppen des Theaters Fatale. „In der Sonntagnacht räumten wir das gesamte Lager in der ehemaligen Feuerwehrschule Loy leer. Tags drauf kratzten wir sämtliche Sand-Reserven in Emden und Nordenham zusammen.“

Dank des besonderen Wissens und des hervorragenden Zusammenspiels habe Schlimmeres vermieden werden können, sagte THW-Landesbeauftragter Ralph Dunger. „Die Flut hätte aber auch nicht 14 Tage länger dauern dürfen. Dann hätte es arge Probleme gegeben.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unterm Strich sei es aber eine gute Übung gewesen, aus der viele Lehren gezogen wurden. „Baulich wie organisatorisch gibt es noch vieles zu tun.“ Der Bund, so Ralph Dunger, habe das Engagement des Technischen Hilfswerks im Nachherein überraschend großzügig belohnt: 30 Millionen Euro Kostenerstattung im Jahr 2013, 10 Millionen Euro Investitionszuschuss für das Jahr 2014. „Das ist Investition ins Morgen.“

Ohne Wenn und Aber

Die Juni-Flut ist zwar schon 17 Monate her – vergessen ist sie indes längst noch nicht. Die Feierstunde hatte der Ortsverband Nordenham anberaumt, um den Helfern von gestern für ihren selbstlosen Einsatz zu danken, ihren Familien dafür, dass auch sie ohne Wenn und Aber für die Sache einstehen, den Arbeitgebern schließlich, dass sie die ehrenamtlichen Katastrophenhelfer auch kurzfristig freistellten, wohlwissend, dass dies unvermeidlich zu Störungen im Betriebsablauf führen werde.

„Das ist in heutiger Zeit auch nicht mehr selbstverständlich,“ sagte Haferkamp. „Großer Bahnhof“ war bei diesem Dank selbstverständlich: Die vier Bürgermeister Hans Francksen (Nordenham), Ina Korter (Butjadingen), Michael Kurz (Brake) und Klaus Rübesamen (Stadland) und stellvertretender Landrat Karlheinz Ranft gehörten bei der Übergabe der Landes- und der Bundesflutmedaillen durch den THW-Landesbeauftragten Ralph Dunger und seinen Geschäftsführer Rolf Bartsch ebenso zu den Gratulanten wie Bundestagsabgeordneter Peter Meiwald (Grüne), die Landtagsabgeordneten Horst Kortlang (FDP) und Karin Logemann (SPD) sowie Klaus Wendland, Peter Deyle und Klaus Martin als Vertreter der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG), des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und der Johanniter-Unfallhilfe (JUH).

„Sandsäcke füllen kann jeder,“ sagte Ralph Dunger, „wichtig ist aber das Wie und das Wohin.“ Im richtigen Augenblick das Richtige zu tun, dafür sei das THW geschult, dafür hätten die Helfer auch das richtige Gespür.

Bundesmedaille

Er überreichte die Bundesflutmedaille an Christian Beck, Uwe Blank, Maria Blank-Blokker, Reiner Blohm, René Büsing, Sven Fischer, Michael Flügger, Andreas Frerichs, Michael Funke, Christoph Güttler, Michael Haferkamp, Manuel Janßen, Nicola Korzenski, Oliver von Minden, Lars Niemeyer, Dominik Otto, Franz Patzke, Gert Ruhrig, Robin Schmidt, Heinz Schröder, Wolfgang Wiechering und Matthias Wittje.

Die vom Land Niedersachsen verliehenen Medaillen hatte der THW-Ortsverband zwar schon während der Jahreshauptversammlung Anfang des Jahres überreicht, doch damals fehlten Manuel Janßen, Maria Blank-Blokker und Michael Funke. Michael Haferkamp holte Verpasstes jetzt nach.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.