• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Seifenkisten-Rallye: „Das Rennen muss wiederholt werden“

28.07.2015

Feldhausen „Diese tolle Veranstaltung muss definitiv wiederholt werden“, schwärmte Butjadingens Kurdirektor Robert Kowitz. Das 1. Feldhauser Seifenkistenrennen hat aber nicht nur ihn begeistert. Von allen Seiten gab es viel Lob und Anerkennung für die Dorfgemeinschaft Feldhausen und die Landwirtschaftliche Interessengemeinschaft (LIG), die das Spektakel an der Deichdrift in Feldhausen gemeinsam veranstalteten.

Robert Kowitz bewertete die Veranstaltung gleich in doppelter Funktion. Zum einen aus der Sicht der Butjadinger Tourismusgesellschaften, deren Geschäftsführer er ist, zum anderen auch als Teilnehmer. Robert Kowitz steuerte vor mehreren Hundert begeisterten Zuschauern den Eigenbau der Torismus-Servicegesellschaft hinter dem überlegen siegenden Hai-Speed-Team mit Thomas Welling/Martin Kleinemeier sowie dem Team Hubmann Racing Cooper auf den 3. Rang (die NWZ  berichtete).

„Was die Feldhauser und die LIG auf die Beine gestellt haben, davor muss man den Hut ziehen“, sagte der Kurdirektor. Damit lobte er nicht nur den ehrenamtlichen Einsatz der Veranstalter, sondern auch deren Bemühungen, den Teilnehmern eine sichere Rennpiste zu präsentieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Frank Riese, Butjadingens stellvertretender Bürgermeister, zeigte sich von der Veranstaltung begeistert. Sie sei eine Bereicherung des Angebots nicht nur für die Touristen, sondern auch für die Bürger in der Region. Frank Riese ist sich sicher, dass das Teilnehmer- und Zuschauerinteresse beim 2. Feldhauser Seifenkistenrennen noch größer sein wird: „So etwas spricht sich herum“.

Auch der Vize-Bürgermeister musste am Feldhauser Deich tätig werden. Gemeinsam mit zwei Aktiven der Johanniter-Unfall-Hilfe und einer Abordnung des Bürgervereins Augustgroden bildete Frank Riese die Jury, die die drei schönsten unter den 18 Seifenkisten küren musste. „Das ist eine verdammt schwere Aufgabe“, gestand Hergen Hülstede, Vorsitzender des Bürgervereins Augustgroden, ein.

„2016 wird es das 2. Feldhauser Seifenkistenrennen geben“, versprach Johann Evers. Der Cheforganisator und seine Mitstreiter von der Dorfgemeinschaft Feldhausen freuten sich über zahlreiche positive Rückmeldungen von den Teilnehmern und von den Zuschauern. Die bei der jetzigen Premiere gesammelten Erfahrungen werde man nutzen, um die Veranstaltung beispielsweise durch ein größeres Rahmenprogramm noch attraktiver zu machen.

Neben den vielen Ermutigungen gebe es aber noch einen weiteren Grund für eine Neuauflage des Rennens. „Die NWZ  hat ja einen Wanderpokal für den Sieger gestiftet und der muss verteidigt werden“, scherzte Johann Evers.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/tv 
Video

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.