• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball-Kreistag: Delegierte bestätigen Vorstand im Amt

20.07.2015

Eckfleth Der komplette Vorstand des Niedersächsischen Fußballverbands (NFV) Wesermarsch ist am Sonnabend für drei weitere Jahre wiedergewählt worden. Während des Kreistags in Eckfleth sind sowohl der Erste Vorsitzende Thorsten Böning als auch seine gesamten Mitstreiter einstimmig in ihrem jeweiligen Amt bestätigt worden.

Während die Neuwahlen relativ zügig abgehandelt wurden, gab es bei anderen Tagespunkten großen Diskussionsbedarf. Besonders der Dringlichkeitsantrag des 1. FC Nordenham sorgte für unterschiedliche Positionen. Die Dritte der Nordenhamer hatte sich den Titel in der 2. Kreisklasse geholt und muss laut Ausschreibung in die 1. Kreisklasse aufsteigen. Aus Altersgründen wollten die Nordenhamer aber gerne auf den Aufstieg verzichten.

Delegierte entscheiden

Weil insgesamt fünfmal ein Gegner nicht angetreten war, hage der FCN III nicht genügend Möglichkeiten gehabt, „absichtlich zu verlieren“, um den Aufstieg zu verhindern, hieß es. Deshalb ließ Böning die Vereinsdelegierten entscheiden, wie dieser Fall handzuhaben sei. Der Nordenhamer Antrag wurde mit großer Mehrheit abgelehnt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Ausschreibung sei klar formuliert, hieß es. Auch andere Vereine hätten in der Vergangenheit in diesen sauren Apfel beißen müssen. Deshalb solle für den FCN keine Ausnahme gelten. Gleiches gilt für die Spielvereinigung Berne III, den Titelträger in der 3. Kreisklasse. Auch das Team aus der südlichen Wesermarsch ist zum Aufstieg verpflichtet.

Ein ständig wiederkehrendes Thema ist die geplante Fusion von insgesamt sechs Kreisverbänden. Der Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst hat sich jetzt endgültig gegen eine Fusion entschieden. Am Donnerstag, 23. Juli, tagen in Neustadtgödens die Vertreter der fünf verbliebenen Landkreise Oldenburg-Stadt, Ammerland, Wesermarsch, Friesland und Wilhelmshaven. Dann überlegen sie, wie die Zusammenlegung optimal funktionieren könnte.

„In den nächsten zwei Jahren wird aber erstmal alles beim Alten bleiben“, sagte Thorsten Böning. Falls es zu einer Fusion kommen sollte, stellte die Spielvereinigung Berne klar, dass sie wie bisher gerne in der Kreisliga IV, also im Landkreis Delmenhorst/Oldenburg-Land, weiterspielen wolle.

Auch Ehrungen durften beim Kreistag nicht fehlen. Der stellvertretende Vorsitzende Johann Meyeraan zeichnete Rolf Timme (TV Oldenbrok) und Uwe Zaspel (SG Großenmeer/Bardenfleth) für ihre langjährigen Verdienste in ihren Vereinen aus.

Zahlreiche Vorschläge

Es gab noch zahlreiche weitere Vorschläge für verdiente Personen. „Bei der Auswahl habe ich es mir nicht leicht gemacht“, so Meyeraan. Die diesmal nicht geehrten Personen blieben aber im Hinterkopf für die kommenden Jahre vermerkt.

Zudem verlieh der Kreissportbundvorsitzende Wilfried Fugel Ehrennadeln an Andreas Pöpken, Holger Beyer und Heinz Milde, die sich über viele Jahre im NFV-Vorstand Wesermarsch engagiert haben.

„Wir müssen das Ehrenamt mehr würdigen“, sagte Fugel, und meinte damit nicht nur die drei Geehrten , sondern alle freiwilligen Helfer in den Vereinen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.