• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Brake präsentiert sich in toller Frühform

11.07.2018

Delmenhorst /Brake Der Fußball-Landesligist SV Brake ist schon gleich zu Beginn der Vorbereitung in glänzender Form. Am Sonntag gewannen die Kreisstädter vor rund 250 Zuschauern überraschend den erstmals ausgetragenen Dionysos-Cup in Delmenhorst. „Ein gelungener Auftakt in die neue Saison“, freute sich SVB-Trainer Gerold Steindor.

Die Gegner hatten es durchaus in sich. In jeweils 40 Minuten Spielzeit trafen die Braker auf die beiden Oberligisten TB Uphusen und SV Atlas Delmenhorst sowie auf den Bezirksligisten und Veranstalter SV Tur Abdin.

Den Auftakt bildete die Partie gegen das Team aus Uphusen. Neuzugang Frederik Voltmann schoss den SVB mit 1:0 in Führung, und es gab durch Nico Westphal und Jan Speer gute Möglichkeiten, vorzeitig den Sieg einzutüten. Doch sie vergaben ihre Chancen, so dass Uphusen doch noch per Foulelfmeter zum 1:1-Endstand ausgleichen konnte.

Obwohl Steindor und sein neuer Trainerkollege Jürgen Damsch das Team zum zweiten Spiel gegen Atlas ordentlich umgekrempelt hatten, büßten die Braker nicht an Stärke ein. Miklas Kunst, der eigentlich noch ein weiteres Jahr in der A-Jugend kicken könnte, erzielte den siegbringenden Treffer zum 1:0. In der Abschlusspartie gegen Abdin ließen die Kreisstädter dann nichts mehr anbrennen. Den Turniersieg machten sie mit einem 2:0-Erfolg dingfest. Pierre-Steffen Heinemann und Enes Acarbay trafen.

„Ich denke, wir haben das Turnier verdient gewonnen“, sagte Steindor. Sein Team habe eine hohe Laufbereitschaft gezeigt und taktisch diszipliniert gespielt. „Wir sind die Gegner früh angelaufen und haben dann nach Ballgewinnen schnell nach vorne gespielt“, erklärte der Trainer weiter.

Eine so gute Findungsphase war beim Landesliga-Aufsteiger nicht unbedingt zu erwarten. Immerhin tummeln sich etliche Neuzugänge im Kader. „Wir haben die Mannschaft neu zusammengestellt und kräftig verjüngt“, sagte Steindor. Die Spieler seien aber willig und auch fußballerisch gut aufgestellt. In Delmenhorst sei jeder Spieler auf eine ordentliche Spielzeit gekommen und habe überzeugt.

„Sowohl die Neuzugänge als auch die Spieler, die aus der A-Jugend aufgerückt sind, haben sich sehr gut eingebracht. Sonst hätte man gegen die zwei Oberligisten auch gar nicht so gut aussehen können“, lobte Steindor. Auch der Veranstalter Tur Abdin bekam vom Coach anerkennende Worte. „Das war ein sehr gut organisiertes Turnier. Gute Mannschaften waren dabei, und die Rundumbetreuung für die Spieler war vorbildlich“, meinte Steindor.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.