• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Denis Tanriverdi wird vom Helden zum Verlierer

14.08.2008

SEEFELD /RODENKIRCHEN „Der hat seit seinen Fehlschuss für den 1. FC Nordenham vor Jahren im Bezirkspokalfinale gegen Bad Rothenfelde keinen Elfmeter mehr geschossen“, rief ATR-Torwart Oliver vom Endt, als sein Kapitän Denis Tanriverdi in der 53. Minute zum Elfmeterpunkt schritt, antrat und nur die Querlatte traf.

Zu diesem Zeitpunkt lag der Fußball-Kreisligist AT Rodenkirchen im Kreispokalspiel bei der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor nach ganz schwacher Leistung mit 0:1 hinten. Die Gastgeber hatten bis dahin einige gute Partie gezeigt, dem Gast und Favoriten bis auf einen Schuss von Nils Eisenhauer, den Florian Harms hielt (14.) und einen Versuch von Denis Tanriverdi (28.) nicht viel gestattet.

Die qualitativ besseren Möglichkeit boten sich der SG. Zunächst wurde ein Schuss von Dennis Tillmann geklärt, den zweiten Versuch blockte Matthias Nass vor der Torlinie ab (21.). Das 1:0 durch SG-Torjäger Sven Ullrich, der nach einem Freistoß von Kilian Lampe aus kurzer Distanz einschob, war durchaus verdient (36.).

Nach der Pause agierten die Hausherren zu offen, wovor sie ihr Trainer Hartwig Michelsen noch ausdrücklich gewarnt hatte. Nach dem umstrittenen Foulelfmeter (Sven Speckels an Jochen Tiesler), den Tanriverdi verschoss (53.), machte der Kapitän auf Pass von Adrian Manke zum 1:1 (56.) nach Vorlage von Thorben Kathmann zum 2:1 (72.) seinen Lapsus fast wett. Klare Chancen zum 3:1 ließ er aus (76., 78.), so dass nach einem Freistoß von Michael Ostendorf, erneut Ullrich seine Torjägerqualitäten mit dem 2:2 bewies (82.). Im Elfmeterschießen wollte es Tanriverdi zum Abschluss erneut wissen. Aber Harms, der ihm zuvor den zweiten Fehlschuss vorausgesagt hatte, sorgte mit seiner Parade für den Einzug in Runde zwei.

SG: Harms; Deharde, Lampe, König, Speckels, Gerdes, Ostendorf, Kleen, Ullrich, Stroh, Tillmann; Hardt, Maschke. ATR: vom Endt; Schulz, Nass, Trigg, Nordhausen, Pargmann, Schäfer, M. Schwarze, Eisenhauer, S. Schwarze, Tanriverdi; Tiesler, Manke, Kathmann.

Tore: 1:0 Ullrich (36.), 1:1, 1:2 (56., 72.), 2:2 Ullrich (82.).

Im Elfmeterschießen verwandelten bei der SG Speckels, Kleen, Gerdes, Ullrich und Tillmann; für den ATR trafen S. Schwarze, Schulz, Schäfer und Eisenhauer. Mit dem letzten Versuch scheiterte Tanriverdi an ATR-Torwart Harms.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.