• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

KEGEL-STADTMEISTERSCHAFTEN: Der zweite Titel für Kathrin Voigt

13.12.2006

NORDENHAM

Alle Stadtmeistertitel sind vergeben. Im Einzel bei den Damen und Herren bieten die Teilnehmer sehr gute Leistungen. NORDENHAM/RG - Am vergangenen Sonntag wurde die letzten beiden Stadtmeistertitel des Vereins Nordenhamer Sportkegler in dieser Saison auf den Bahnen des „Butjadinger Tors" in Abbehausen vergeben. Dabei konnten sich Kathrin Voigt und Thomas Rudolph durchsetzen. Für Kathrin Voigt war es nach 2003 der zweite Titel in der Damen-Klasse, Thomas Rudolph holte nach 2002 bis 2005 zum fünften Mal den Titel eines Stadtmeisters. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren gab es sehr spannende Titelkämpfe.

Zunächst gingen in den Vorläufen acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Bahn, um die jeweils besten sechs Finalteilnehmer festzustellen. Bei den Damen hatte zunächst Birgit Benroth (Einzelstarterin) mit 881 Holz den Vorlauf knapp vor Kathrin Voigt (SG Junioren‘60 Alle Neun Nordenham, 880) gewonnen. Auf den weiteren Plätzen folgten die Titelverteidigerin Sabine Rudolph (SG, 874), Angelika Wittje (ESV Nordenham, 872), Renate Findeisen (863) und Martina Waldschmidt (beide SG, 862). Diese sechs Keglerinnen hatten sich für das Finale qualifiziert, während Rita Richter (ESV, 847) und Heike Hölscher (SG, 844) vorzeitig ausschieden.

Im Finale setzten sich zur Halbzeit Kathrin Voigt, Angelika Wittje und Sabine Rudolph ein wenig vom restlichen Feld ab, das nicht mehr folgen konnte. Aber nun hatte Kathrin Voigt einen perfekten Lauf und ließ ihren Verfolgerinnen keine Chance mehr und siegte mit sagenhaften 901 Holz und wurde neue Stadtmeisterin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber um den zweiten Platz gab es ein sehr spannendes Rennen. Mal war Angelika Wittje vorne, mal führte Sabine Rudolph. Am Ende setzte sich Rudolph mit 879:872 Holz durch und wurde Vizemeisterin. Diese drei werden bei den Bezirksmeisterschaften an den Start gehen, da es keine Kreisausscheidung gibt. Platz vier holte sich mit 859 Holz Renate Findeisen, dahinter folgten Birgit Benroth (854) und Martina Waldschmidt (842).

Bei den Herren sollte es wie in den Vorjahren ein Duell zwischen Titelverteidiger Jörn Cordes, Thomas Rudolph und Lars Schröder (alle SG) geben, doch auch die übrigen Teilnehmer wollten ein Wort mitspielen um den Meistertitel sowie die Teilnahmeplätze für die Kreismeisterschaften. Im Vorlauf spielten Thomas Rudolph und Jörn Cordes mit 888 Holz exakt das gleiche Ergebnis, so dass es hier ein Stechen gab, welches Rudolph mit 5:2 gewann. Auf den dritten Platz kam Alfred Hahn (SG, 877) vor Lars Schröder (877). Außerdem kamen Hergen Kolbe (Metaleurop, 870) und Stephan Ostendorp (Eintracht Blexersande, 865) ins Finale, während Wolfgang Büsing (SG, 860) und Wolfgang Krupp (Eintracht, 856) ausschieden.

Im Finale konnten nur Hergen Kolbe und Alfred Hahn nicht mithalten und kamen mit 865 beziehungsweise 863 Holz auf die Plätze fünf und sechs. Um die Meisterschaft lieferten sich die übrigen vier Teilnehmer einen heißen Kampf. Bis zur vorletzten Bahn war alles offen, doch dann setzte sich Thomas Rudolph entscheidend ab. Während Rudolph mit 899 Holz neuer Stadtmeister wurde, waren drei Wurf vor Schluss alle drei Spieler gleichauf. Während sich Titelverteidiger Jörn Cordes mit einer „6“ und einer „5“ vorzeitig aus dem Kampf um Platz zwei verabschiedete, spielten Lars Schröder und Stephan Ostendorp, der sich auf den letzten beiden Bahnen stark nach vorne kämpfte, mit 886 Holz unentschieden, so dass es um die Vizemeisterschaft ein Stechen gab. Dies gewann knapp mit 4:3 Nationalspieler Lars Schröder. Einen hervorragenden dritten Platz holte sich verdient Stephan Ostendorp, der sich wie Jörn Cordes, Alfred Hahn, Wolfgang Büsing und voraussichtlich Wolfgang Krupp für die Kreismeisterschaften

qualifizierte. Hergen Kolbe sagte seine Teilnahme hingegen ab.

{ID}

1409837

{NAME}

D-C

{LEVEL NAME}

NWZ/NORDENHAM/LOKALSPORT 1

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.