• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Leichtathletik: Bastian Rohde gewinnt Halbmarathon in Detern

31.07.2017

Detern /Nordenham Manchmal braucht ein Läufer Geduld. Bastian Rohde (Premium Aerotec) kann davon ein Lied singen. Lange, lange hatte der Nordenhamer auf einen Sieg warten müssen. An diesem Wochenende ist er endlich belohnt worden. Beim 13. RWB-Jümmelauf in Detern gewann er die Halbmarathon-Konkurrenz in 1:23:19 Stunden – es war sein erster Sieg in dieser Saison. „Endlich“, sagte Rohde und lachte. „Ich hatte zuletzt immer wieder mal ein wenig Pech und bin Zweiter oder Dritter geworden – aber diesmal hatte ich auch das nötige Glück. Es hat gereicht.“

Rohde hatte das Rennen von Beginn an dominiert. „Ich bin eigentlich die ganze Zeit alleine gelaufen“, sagte er. „Dieses Gefühl kannte ich vorher nicht.“ Und so gewann er ungefährdet und äußerst deutlich – mit einem Vorsprung von mehr als sechs Minuten vor dem Zweitplatzierten Steffen Herke aus Bockhorn (1:29:56 Stunden).

Den dritten Platz belegte der zweite Nordenhamer Starter: Thomas Beise (Nordenhamer Zinkhütte). Er hatte die Strecke in 1:30,46 Stunden zurückgelegt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über den Sieg freue er sich, mit seiner Zeit sei er indes nicht zufrieden, sagte Rohde. „Eigentlich laufe ich den Halbmarathon zwei oder drei Minuten schneller“, sagte Rohde, der die Strecke in 3:59 Minuten pro Kilometer bewältigt hatte. Doch letztlich sei die Zeit okay, meinte er – angesichts der Tatsache, dass es windig gewesen sei und er erstmals einen Sololauf habe bestreiten müssen.

In der Woche zuvor war er beim Friesencross in Schillig gleich über zwei Strecken an den Start gegangen. Beim 5-Kilometer-Lauf belegte er in 19:08 Minuten Platz zwei, über die 10-Kilometer-Strecke landete er in 42:01 Minuten auf Rang drei. „Das war schon extrem anstrengend“, sagte Rohde. Schließlich hatten die Läufer über die 5-Kilometer-Sand 2000 Meter auf Sand zurücklegen müssen, während sie über die 10-Kilometer-Distanz unter anderem auch durchs Watt rennen mussten.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.