• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL-KREISLIGA: Die eigene Abseitsfalle schlägt den TSV

24.10.2005

ABBEHAUSEN Nur Rebmann, Turan und Lüdemann erreichen Normalform. TSV-Trainer Harald Diekmann spricht von einer Katastrophe.

von julian juhrs ABBEHAUSEN - So wird es nichts mit dem angepeilten Aufstieg aus der Kreisliga IV. Der TSV Abbehausen hatte sich gegen den direkten Konkurrenten SC BG Wilhelmshaven eindeutig einen Sieg vorgenommen, um auch den Abstand zum Tabellenführer BV Bockhorn nicht zu groß werden zu lassen. Stattdessen gab es nach einer besonders im zweiten Durchgang desolaten Leistung eine 2:6-Klatsche auf eigenem Platz.

Diese Niederlage war trotz der Höhe absolut unnötig. Abbehausen kam sehr gut in die Partie und hätte durch Thomas Lüdemann (2.) oder Michel Ranft (7.) schon früh in Führung gehen können. Allerdings offenbarten sie immer wieder große Schwächen in der Hintermannschaft. Die Abseitsfalle funktionierte in einigen Situationen überhaupt nicht, was auch zu den beiden Gegentoren in der ersten Hälfte führte. Dennoch ging Abbehausen dank zweier fast identischer Treffer von Thomas Lüdemann nach Vorlage von Nils Eisenhauer mit einem 2:2 in die Pause.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Wechsel ging beim TSV dann gar nichts mehr. Die Defensive wurde von den Wilhelmshavener Angriffskräften regelrecht vorgeführt. Ruben Rebmann, der neben Turan und Lüdemann der einzige „Grün-Gelbe“ war, der sich gegen die Niederlage stemmte, hatte Abbehausens einzige Chance im zweiten Durchgang (70.). Fünf Minuten später setzte Yasar Ayaz den Schlusspunkt für die Gäste. Mit diesem 2:6 ist der TSV am Ende sogar noch gut bedient. Damit kassierte die Mannschaft fast so viele Tore in einem Spiel wie bislang in der ganzen Saison.

„Nach diesem Spiel können wir für die neue Saison planen. Mit dem Aufstieg haben wir nichts mehr zu tun“, sagte Betreuer Jürgen Thien. Auch Trainer Harald Diekmann war natürlich nicht begeistert: „Die Abseitsfalle ist eigentlich nichts Neues für die Mannschaft. Wir spielen schon länger mit der Viererkette. Aber heute war nicht nur die Abwehr eine Katastrophe. Es fing alles schon im Mittelfeld an. Wir müssen dieses Spiel ganz schnell vergessen.“

TSV: Lenkering; Vejzovic (68. Otte), Ahlers, Ranft (73. Yassin), Schulz (87. Bruns), Bitter, Eisenhauer, Lüdemann, Kaya, Rebmann, Turan.

Tore: 0:1 Ipek (12.), 1:1, 2:1 Lüdemann (16., 26.), 2:2, 2:3 Templin (30., 50.), 2:4 Ipek (56.), 2:5 Ramic (69., Foulelfmeter), 2:6 Ayaz (75.).

Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Nils Eisenhauer (TSV, 67.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.