• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

AKTION: Die Kandidaten für die NWZ-Sportlerwahl 2005

07.04.2006

WESERMARSCH

Die NWZ stellt in dieser Woche alle Kandidaten für die Sportlerwahl 2005 ausführlicher vor. Diesmal geht es um Kanupolo und Kickboxen. WESERMARSCH/JAN - Hier der fünfte Teil der Kandidatenvorstellung:

Luzie Hölter, 18 Jahre, Kanupolo, TuS Warfleth: Schon zu Grundschulzeiten wollte ihr damaliger Lehrer Lutz Alefsen sie überreden, Kanupolo zu spielen. „Damals habe ich lieber Fußball gespielt und bin geritten. In der fünften Klasse habe ich mich doch überreden lassen, bei der Kooperation zwischen den Schulen in Berne und Brake sowie dem TuS Warfleth mitzumachen“, denkt Luzie Hölter an die Anfänge zurück. Nur gut, dass ihr Lehrer und späterer Trainer nicht locker gelassen hatte, denn im Jahr 2005 feierte die 18-jährige Gymnasiastin einen grandiosen Erfolg, denn sie gewann mit dem U 21-Nationalteam in Madrid die Europameisterschaft. „Wir gehörten zu den Mitfavoritinnen, aber ein wenig überrascht war ich schon“, berichtete Luzie Hölter, die ihr großes Talent immer wieder bewies. Mit 14 Jahren spielte sie als jüngste Akteurin im Frauen-Bundesligateam des TuS Warfleth, schnell folgten Berufungen in die Niedersachsen-Auswahl und

danach ins U 21-Nationalteam.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch wenn die Bedingungen, im Winter steht kein Hallenbad zum Training zur Verfügung, schwierig sind, freut sich Luzie Hölter jedesmal, wenn ab April auf der Ollen das Training beginnt. Dann reist sie paddelnd vom Elternhaus aus auf der Ollen an, absolviert ein sechs Kilometer langes Aufwärmprogramm. Am liebsten blockt Luzie in der Abwehr die Gegner vom Tor weg, im Sturm baut sie meistens die Angriffe auf. Im Jahr 2006 will sie ihre Position im Nationalteam verteidigen. „Stammplatzgarantien gibt es nicht“, betonte Luzie, die nun zum CC Calenberg wechselte, da das Frauenteam des TuS Warfleth bekanntlich aus der Bundesliga abgestiegen ist.

Markus Köhler, 29 Jahre, Kickboxen, Karate, SV Brake: Im Kickboxen ist Markus Köhler ein feste Größe. Jahr für Jahr beweist er seine Stärke auch dank nahezu täglichem Training. Im Jahr 2005 feierte er zahlreiche Erfolge. Höhepunkt war am 26. Juni im Enden der Gewinn der Europameisterschaften im Semikontakt. Zuvor hatte er in Bad Münder Rang zwei bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Semikontakt erreicht und wurde in Wolfsburg im Leichtkontakt Niedersachsenmeister und Dritter im Semikontakt.

Mittlerweile ist Markus Köhler wieder zum AT Rodenkirchen und dessen Trainer Bernd Rabe zurückgekehrt, verbessert seine boxerischen Fähigkeiten beim SV Nordenham und trainiert wegen der flexibleren Möglichkeiten an seinen Wohnort in Wilhelmshaven auch noch Kung-Fu (Hung-Gar). „Um im Spitzenverband für das Kickboxen in Deutschland, der WAKO, vorne dabei zu sein, muss man viel Aufwand betreiben, wobei mir zwei neue Sponsoren helfen“, so der 29-jährige Fachverkäufer, der 2006 auch im Kickboxen Vollkontakt nach vorne kommen möchte.

TuS Warfleth, Schüler, Kanupolo: Mit dem Gewinn der Deutschen Vizemeisterschaft hat das Team das große Ziel im Jahr 2005 in Berlin erreicht. „Unser ewiger Rivale KGW Essen ist einfach zu übermächtig“ wusste Trainer Lutz Alefsen, dass der TuS jeden außer eben Essen würde schlagen können. Da die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet bessere Trainingsbedingungen besitzt, im Winter regelmäßig im Hallenbad trainiert und fast ausschließlich 14-jährige Jungen aufgeboten hat, war die Favoritenstellung klar. Doch dahinter ist auch der TuS Warfleth eine Klasse für sich, war die Vizemeisterschaft logisch und hochverdient. Neben Torwartin Fabienne Thöle gehören Thorben Tollesen, Florian Adler, Angie Koenig, Ricardo Crusniak, Andreas Voßhoff, Kolja Stroinski, Marcel Förster und Michael Thens zum Team.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.