• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL: Die Pokalspiele dienen zur Einstimmung

04.08.2007

WESERMARSCH Fußball, Pokal des Niedersächsischen Fußball-Verbandes, erste Runde: SV Brake – SV BW Bornreihe (Sonntag, 5. August, 15 Uhr). „Wenn wir eine Runde weiter kommen wollen, müssen wir uns noch einmal steigern“, war Gerold Steindor zwar mit der Leistung im Testspiel gegen den Habenhauser FV beim 4:0 mit Einsatz und Zweikampfverhalten zufrieden. Er weiß allerdings auch, dass im Pokal gegen den SV BW Bornreihe ein ganz anderer Winde wehen wird. Die Gäste, im Vorjahr Fünfter der Niedersachsenliga Ost geworden, gelten als eine spielstarke und sehr gut harmonierende Mannschaft.

Da ist es sicherlich wichtig, dass Libero Jörg Seidel wieder mit an Bord sein kann und ebenso im Gegensatz zum Habenhausen-Spiel mitwirken wird wie Nico Petrillo. Definitiv fehlen werden Stefan Janßen (Urlaub) sowie die verletzten Carsten Feist und Jannes Hundertmark. Jan Stulpes Einsatz ist noch fraglich, da er nach einer Torwartattacke im Kopfballduell unglücklich auf den Rücken fiel. Nach seinem verletzungsbedingten Trainingsrückstand wird Patrick Oltmanns wohl zunächst auf der Bank sitzen.

Bezirkspokal, erste Runde: TSV OldenburgTV Esenshamm (Sonntag, 15 Uhr). Der Absteiger aus der Bezirksoberliga geht zwar als Favorit in dieses Duell beim TSV, aber Trainer Wolfgang Rohde warnt seine Spieler: „Wir wollen im Pokal zwar weit kommen und gegen einen kommenden Punktspielgegner wie den TSV schon ein Zeichen setzen, aber unterschätzen dürfen wir die Gastgeber nicht.“ Gegen die spielstarken, aber im Abschluss oft umständlich agierenden Hausherren werden beim TVE neben Urlauber Hayati Yildirim auch Laszlo Kerekes (verletzt) und Peter Adu-Gyamfi (Trainingsrückstand) fehlen. Die angeschlagenen Ömer Bostaz und Cagatay Catalcam sind fraglich. Für den am Finger verletzten Mike Strahlmann steht Neuzugang Florian Bartels im Tor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Wittekind-Wildeshausen – 1. FC Nordenham (Sonntag, 15 Uhr). Ein Pokalspiel quasi als Vorspeise zur Punktspielsaison, denn exakt dieses Duell wird es am Sonnabend, 11. August, um 16 Uhr im Plaatwegstadion Nordenham geben, wenn sich der FCN und der Aufsteiger um Punkte gegenüber stehen. „Wir werden uns in Wildeshausen sicher taktisch anders verhalten und aufstellen als im Heimspiel. Daher werden wir unsere Karten nicht völlig aufdecken“, meint FCN-Coach Michael Hedemann, der auf seinen Spielmacher Erhan Dilbaz urlaubsbedingt nun vier Wochen verzichten muss. Da dies nicht überraschend kam, hat sich Julian Lachnitt schon als dessen Vertreter einspielen können. Ferner wird Michael Ehmann (Knieprobleme) ausfallen. Beim VfL, den einige als Geheimtipp auf den Titel in der Bezirksliga handeln, fehlt Torjäger Bartozs Drozdowski. Aber mit den torgefährlichen Aleksandar Möhlmann und Jan Kreienborg ist der Gastgeber im Angriff sehr gut

besetzt. „Wir werden mit Respekt an die Aufgabe gehen und auf unsere mannschaftliche Geschlossenheit bauen“, so Michael Hedemann.

TSV AbbehausenTuS Heidkrug (Sonntag, 15 Uhr). „Diesmal können wir ohne Druck ins Spiel gehen, denn wir sind nicht der Favorit“, betonte TSV-Trainer Harald Renken vor dem Duell mit dem Bezirksligisten, der trotz einiger Abgänge auf Routiniers wie Ralf Faulhaber, Christian Goritz und Mirko Silber, die allesamt torgefährlich sind, weiter bauen kann. Der TSV will versuchen, an die Leistung aus dem 2:1-Testspielsieg gegen den TV Esenshamm anzuknüpfen, dann ist eine Überraschung möglich. Für den ortsabwesenden René Albers wird Tobias Kruska ins Tor gehen.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.