Doppelter Sieger setzt alle Schachmatt" />
  • Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Doppelter Sieger setzt alle Schachmatt

21.05.2015
Doppelter Sieger setzt alle Schachmatt" layout="rows top-center" ng-controller="StoryCtrl" >

Nordenham Unschlagbar: Björn Alich konnte sich während der Jahreshauptversammlung des Schachvereins Butjadingen gleich doppelt freuen. Er erhielt zwei Pokale –  für die Siege bei der Stadt- und bei der Vereinsmeisterschaft.

Bei der Stadtmeisterschaft konnte er sich gegen acht andere Teilnehmer durchsetzen. Mit viel Geschick besiegte er den am Ende drittplatzierten Hauke Lutz sowie den zweiten Sieger, Hans-Werner Pump. Letzteren setzte er nach zwei Schnellschachpartien, die aufgrund eines Punktegleichstandes notwendig waren, Schachmatt.

Nicht minder spannend ging es bei der Vereinsmeisterschaft im Blitzschach zu: Hier gab es pro Spieler und Partie nur fünf Minuten Bedenkzeit. Björn Alich jedoch konnte souverän seinen Titel aus dem Vorjahr gegen die restlichen elf Mitglieder des Vereines verteidigen.

Die Silbermedaille ging an Matin Gadow. Den letzten begehrten Platz auf dem Treppchen teilten sich Gerd Alich, der Vater des Goldgewinners, und Helmut Wetjen. Auch der Klassenerhalt konnte im Punktspiel in der Bezirksklasse Süd-Ost mit dem dritten Platz gesichert werden: Der Verein trat mit einer Sechser-Mannschaft im Schachbezirk Oldenburg-Ostfriesland gegen fünf andere Teams an.

Applaus gab es bei der Jahreshauptversammlung im ESV-Heim nicht nur für die Sieger: Der 1. Vorsitzende Gerd Alich sowie der 2. Vorsitzende und Mannschaftsführer Hans-Werner Pump wurden ebenso wie Kassenwart Manfred Klatt und Gerätewart Hauke Lutz wiedergewählt und mit Beifall bedacht. Für Hans-Werner Pump kommt ab sofort noch das Amt des Pressewartes hinzu und Björn Alich ließ sich zum Turnierleiter aufstellen.

Der Verein, der bereits seit knapp 40 Jahren besteht, hofft auf Neuzugänge. Der 1. Vorsitzende verteilte mit einigen seiner Vereinskollegen Werbematerial in der Fußgängerzone und an Schulen. Jugendleiter Hans-Werner Pump konnte freudig von dem großen Interesse der Jüngeren an dem Denksport berichten. Im Ferienpass wurde das „Königliche Spiel“ angeboten und sehr gut angenommen. An jedem Nachmittag in der Jahnhalle war das Maximum der Teilnehmerzahl ausgeschöpft.

Um auch weiterhin das Schachspielen in Nordenham am Leben zu erhalten, hoffen die Mitglieder auf Verstärkung jeglichen Alters. Ob Frischlinge oder eingefleischte Profis – jeder ist bei den montäglichen Trainingsabenden um 18 Uhr im Spiellokal ESV-Heim herzlich willkommen. Bei Fragen steht der 1. Vorsitzende Gerd Alich unter Telefon   0 47 31/65 58 zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.