• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehauserinnen feiern Sieg

16.09.2019

Drangstedt /Abbehausen Die Oberliga-Fußballerinnen des TSV Abbehausen sind am Sonntag mit einem 3:2 (1:0)-Erfolg vom FC Geestland heimgekehrt Drei der fünf Treffer fielen in der Nachspielzeit: Die Gastgeberinnen kamen in der 90. Minute Lea-Sophie Deutsch zum 1:2-Anschlusstreffer. Chiara Böschen erhöhte nur 60 Sekunden später mit einem Spannstoß auf 3:1. Berca Sultan Durmus gelang dann nur noch Ergebniskosmetik.

Nach einem einjährigen Trainee-Programm in Stuttgart ist Nadine Schiller nach Nordenham zurückgekehrt. Sie traf in der 68. Minute zum 2:0. „Es war mein erster Einsatz nach meiner Rückkehr auf der für mich ungewohnten Position im rechten Mittelfeld“, freute sie sich über das Tor und eine gute Leistung. Zudem lobte sie Chiara Böschen: „Sie hatte das Auge für den Pass in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr.“

Schiller plant jetzt einen Berufsstart in Hamburg. Trainer Daniel Behrens hofft, dass er sie fortan häufiger einsetzen kann: „Hamburg ist näher als Stuttgart.“ Der TSV-Coach sah lange Zeit ein zerfahrenes Spiel: „Nur in den ersten zehn Minuten standen wir in der Abwehr unter Druck. Danach verlief es ausgeglichen.“

Die Abwehr hatte er wiederum umgestellt. Statt Jana Oonk trug Henrike-Sophie Bultmann die Hauptverantwortung in der Abwehr. Für Oonk blieb nur ein Platz auf der Bank. Zur zweiten Halbzeit musste sie ins Tor, da Natalie Mertens sich verletzt hatte. Diesen Job erledigte sie mit Bravour. Sie hielt sogar einen Foulelfmeter (61.), den sie selbst verschuldet hatte. „Ohne Foul wäre das mit Sicherheit ein Tor für die Gastgeber geworden“, so Schiller.

Ann-Christin Luga ließ zwei Großchancen aus. Beide Male tauchte sie alleine vor der gegnerischen Torfrau Svenja Feldmann auf. Dennoch war der Jubel groß nach dem ersten Sieg in der neuen Saison. Jana Oonk hatte nach dem gehaltenen Strafstoß gleich einen neuen Spitznamen bekommen: die Katze.

Tore: 0:1 Böschen (36.), 0:2 Schiller (68.), 1:2 Deutsch (90.), 1:3 Böschen (90.+1.), 2:3 Durmus (90.+4.).

TSV: Mertens (46. Oonk) - Grube, Schiller, Böschen, Beerhorst, Luga, K. Schüler, Kaemena, Templin, L. Schüler, Bultmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.