• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Drei Tage Tennis der Extraklasse

10.08.2012

NORDENHAM Hochklassiger Tennissport in Nordenham: An diesem Freitag beginnt die Nordsee-Trophy des Tennisklubs Nordenham. Bis Sonntag werden Tennismatches auf der Anlage am Friedeburgpark stattfinden, die Nordenham nur einmal im Jahr zu sehen bekommt.

Bei der mittlerweile vierten Auflage des mit insgesamt 2600 Euro dotierten Preisgeldturniers starten Spieler aus der deutschen Spitze – gerade bei den Damen ist die Leistungsdichte hoch. Schade: Die Topspieler Nico Schinke und Mattis Wenzel hatten kurzfristig verletzungsbedingt absagen müssen.

Vier der fünf topgesetzten Damen des 32er-Feldes starten für den Bremer Club zu Vahr. Unter ihnen ist Yvonne Hübler, die während ihrer Sommerferien an der Universität von Charleston (South Carolina/USA) nach Deutschland zurückgekehrt ist. „Neben Yvonne sind diesmal viele Mädels aus dem Regionskader dabei, die gerade auf dem Sprungbrett in den Damenbereich stehen“, sagt Turnierorganisator Karl Brandau. Er freut sich besonders auf die Auftritte Luisa Auffarths (TK Nordenham), die in dieser Woche beim Stadtwerder-Cup um den Titel in der Altersklasse U16 mitspielt. „Luisa hat in diesem Sommer einen Sprung nach vorne gemacht. Da ist vielleicht sogar das Viertelfinale drin“, sagt Brandau.

Stadtwerder-Cup und Nordsee-Trophy bilden den „Weser-Circuit“, bei dem mehr als 5 000 Euro an Preisgeldern ausgeschüttet werden. „In etwa die Hälfte der Leute spielt bei beiden Turnieren mit“, so Brandau.

Die Liste der favorisierten Herren umfasst laut Brandau fast ein Dutzend Spieler. Angefangen bei den Topgesetzten Jan Plewinski (Bremer TC, DTB-Ranglistenplatz 161) und Igor Lakhno (TC Weiße Bären Wannsee, DTB 176) über die Sieger der letzten beiden Jahre, Christian Rohling (Club zur Vahr, DTB 197) und Andy Blair (TuS 84/10 Essen, DTB 197) sowie Geheimfavoriten wie Johannes Pulsfort (Ottersberger TC, DTB 200), Lasse Muscheites (Oldenburger TeV, DTB 259) oder Arnd Weyhausen (TV Bremen-Ost, DTB 320) haben viele Starter Erfolgsaussichten.

Die Nordenhamer werden bei den Herren nichts mit dem Gesamtsieg zu tun haben. Die beste Ranglistenposition weist Steffen Brandau (TKN, DTB 1966) auf. Die größten Chancen hat sicherlich die TKN-Nummer eins Stefan Harms (DTB 2331). Bei einer günstigen Auslosung könnte es der 29-Jährige ins Achtelfinale schaffen.

Für die jüngeren TKN-Spieler geht es darum, ihre Leistungsklasse zu halten oder zu verbessern. Neun Spieler des TKN sind am Start. „Die Nordsee-Trophy ist auch ein Turnier für den Nachwuchs“, sagt Brandau. Andere Wesermarschclubs haben nicht gemeldet – dafür aber der gebürtige Nordenhamer Frank Malcharek, der mit acht Spielern seines Vereins Eimsbütteler TV anreist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.