NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Duell der Überraschungsmannschaften

13.11.2015

Wesermarsch Das wird spannend: Die Überraschungsmannschaften der 1. Kreisklasse Wesermarsch messen sich an diesem Freitagabend. Die Fußballer der SG Burhave/Stollhamm erwarten den TuS Elsfleth II.

TuS Elsfleth - 1.FC Nordenham III (Freitag, 19.30/SR: Patrick Hermann). Die Elsflether haben das schwierigste Spiel der Saison erfolgreich hinter sich gebracht: Sie haben die eigene Reserve besiegt und sich auf Platz fünf vorgearbeitet. Jeder weiß: Gegen Nordenhams Dritte ist eine Mischung aus Geduld und hoher Laufbereitschaft gefragt. Das FCN-Team ist Vorletzter, hat aber gerade mal sieben Spiele absolviert.

SG Burhave/Stollhamm - TuS Elsfleth II (Freitag, 19.30 Uhr/SR: Anton Biermann). Die Elsflether haben den Schwung der Anfangswochen verloren. Seit drei Spieltagen sind sie sieglos. Derweil haben die Gastgeber blut geleckt. Sie sind Tabellenzweiter und punktgleich mit Spitzenreiter SV Brake II. „Für uns gibt es jetzt nur noch Endspiele“, sagt Coach Jürgen Penshorn. „Wir wollen so lange oben dranbleiben, wie es eben geht.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Brake II - SV Brake III (Freitag, 19.30 Uhr/SR: Thomas Bauer). Daniel Drozlik, Trainer der Braker Zweiten ist gespannt – und erwartet ein spannendes Spiel. „Die Teams werden megaheiß sein und sich nichts schenken“, sagt er. Jörg Vortmann, Trainer der Braker Dritten, bestätigt das. „Wir wollen Daniel und seine Jungs ein bisschen ärgern. Wir werden solange Kontra geben, bis das Spiel zu Ende ist.“

Spielvereinigung Berne II - TuS Jaderberg (Sonntag, 12 Uhr). Bernes Trainer Torsten Bruns fehlt zwar im Spiel gegen die jungen Jaderberger. Aber die taktische Ausrichtung gibt er vor: „Wir werden wohl defensiv beginnen müssen. Alles andere wäre nicht hilfreich.“ Die Gastgeber hatten sich zuletzt der Braker Dritten geschlagen geben müssen, während die Jaderberger gegen den Unterbau der Kreisstädter drei Punkte eingefahren hat.

ESV Nordenham - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor (Sonntag, 14 Uhr/Bastian Möhlmann). Den vergangenen Spieltag werden beide Teams nicht vergessen: Der ESV zeigte seine Klasse und spielte gegen Brake II remis, während die Stadlander mit 9:7 gegen Nordenham II gewannen. Beide haben ihre Stärken in der Offensive und lassen den Ball gerne laufen. Die Chancen auf ein torreiches Spiel stehen gut.

AT Rodenkirchen - SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne (Sonntag, 14 Uhr/Hartmut Baake). Beide Mannschaften haben sich inzwischen stabilisiert. Die neugegründete Spielgemeinschaft harmoniert immer besser, auch wenn der Prozess des Zusammenwachsens noch längst nicht abgeschlossen ist. Der ATR zeigte vergangene Woche, wozu er in der Lage ist. Er brachte die Burhaver an den Rand einer Niederlage, verlor aber noch knapp.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.