• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Duell der Torjäger im Spitzenspiel

03.03.2017

Wilhelmshaven /Brake Spitzenspiel in der Fußball-Bezirksliga: Der SV Brake als Tabellenzweiter (47 Zähler) tritt beim Dritten SV Wilhelmshaven (45 Zähler) an, der noch zwei Begegnungen nachholen muss. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr im Jadestadion an der Friedenstraße 101.

In dieser Partie treffen auch die beiden besten Torjäger der Bezirksliga aufeinander. Mirko Jankowski (31 Saisontreffer) führt vor dem SVW-Spieler Robert Plichta (29 Tore). Kein Wunder, dass beide Vereine große Stücke auf ihren jeweiligen Top-Offensivspieler halten. „Vor dieser Serie kannte ihn keiner. Nun ist es umgekehrt“, sagt Brakes Trainer Gerold Steindor über Jankowski. Der Stürmer hat seine Gelbsperre gegen Bümmerstede abgesessen. SVW-Teammanager Norbert Hermann sieht in Plichta einen blitzschnellen Angreifer: „Für die Bezirksliga ist sein Können als Stürmer herausragend.“

Beide Trainer wissen um die Stärken des Kontrahenten. Steindor beobachtete den SVW bei dessen 2:0-Sieg vor 14 Tagen in Bümmerstede. Denselben Kontrahenten schlugen die Braker ebenfalls mit 2:0. „Bümmerstede hatte nur das Ziel, nicht zu hoch zu verlieren“, sagt Steindor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Spiel am Sonntag werde ein Spiel auf Augenhöhe. Da ist sich Steindor mit Hermann einig. Beide glauben, dass die Tagesform über Sieg und Niederlage entscheiden wird. „Kleinigkeiten können ausschlaggebend sein“, meint Hermann.

Die Braker haben ein großes Plus. Neben Jankowski haben sie weitere torgefährliche Spieler in ihren Reihen: Christopher Nickel, Nico Westphal und Normen Preuß. Da klafft beim SVW hingegen eine große Lücke hinter Plichta. Spielmacher Halib Haliti ist mit vier Treffern der zweitbeste Torschütze. „Genau das sind die beiden Akteure, die wir mit gutem Zweikampfverhalten aus dem Spiel nehmen müssen“, sagt Steindor.

„Spiele werden bekanntlich in der Abwehr gewonnen“, behauptet Norbert Hermann nicht zu unrecht, schließlich kassierte seine Elf in 18 Pflichtspielen erst elf Gegentore. In zehn Begegnungen fing sich der SVW kein Gegentor. Besonders gefährlich ist Wilhelmshaven bei Standards. „Da müssen wir auf der Hut sein“, sagt Steindor, vertraut aber auch der eigenen Stärke. Ein Lob bekommt Winter-Neuzugang Tamju Tenim: „Er gibt unserer Innenverteidigung Sicherheit.“ Die Braker Bjarne Wiesehan (Adduktorenprobleme) und Dennis Pleus (Überbein-OP am Fuß) fallen neben den Langzeitverletzten Philipp Winkler und Dustin Vortmann aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.