• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Nordenhamerinnen bejubeln Aufstieg

09.04.2019

Edewecht /Nordenham Die Volleyballerinnen des SV Nordenham haben am Wochenende ihren Ruf als bestes Volleyball-Team in der Wesermarsch bestätigt. Das Team von Spielertrainerin Alexandra Taylor machte Samstag in Edewecht mit zwei Siegen in der Relegation den Aufstieg in die Landesliga perfekt. „Der Jubel war riesengroß“, sagte Taylor.

Sie betonte, dass alleine schon die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation eine große Überraschung gewesen sei. Dabei waren die Nordenhamerinnen nur zu siebt angereist. Mareike Markwart fehlte aus privaten Gründen.

SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn - SV Nordenham 0:2 (18:25, 20:25). Die Leistung ihres Teams im ersten Spiel gegen die Gastgeberinnen brachte selbst Nordenhams erfahrene Spielertrainerin ins Staunen. Es habe „unglaublich stark und konzentriert“ gespielt, sagte sie und sprach von einem fast fehlerfreien Auftritt. Der SVN spielte mit großem Kampfgeist und hoher Präzision und Durchschlagskraft.

Eine Spielerin ragte aus einem starken Kollektiv heraus: Kristina Behrens spielte offensiv und defensiv überragend. Weil auch Jeddeloh eine gute Leistung zeigte, sahen die Zuschauer spannende Ballwechsel. Aus einem kleinen Tief zu Beginn des zweiten Satzes befreiten sich die Nordenhamerinnen im Stile eines Klasse-Teams. Der SVN siegte verdient und hatte sich für das entscheidende Spiel gegen den BC Cuxhaven qualifiziert. Der Siebte der Landesliga hatte sich gegen den Zweiten der Bezirksliga Lüneburg/Bremen, den Geestemünder TV II, durchgesetzt.

SV Nordenham - BC Cuxhaven 2:1 (25:17, 18:25, 15:10). Erneut spielten die Nordenhamerinnen von Beginn an fokussiert. Alexandra Taylor schloss kompromisslos ab, und die Aufschläge Sandra Erdens und Janine Lachnitts waren eine Klasse für sich. Der SVN ging mit 1:0 nach Sätzen in Führung.

Danach zeigten die Nordenhamerinnen erstmals kleine Schwächen. Sie leisteten sich viele Fehler. Obwohl sie kämpften, mussten sie den Ausgleich nach Sätzen hinnehmen. Aber im dritten Satz spielten sie ihre Erfahrung und ihr Talent aus. Sie strotzten nur so vor Selbstbewusstsein und gewannen souverän.

SVN: Sandra Erden, Katja Eden, Kristina Behrens, Janine Lachnitt, Sabine Meiners, Bianca de Grave, Alexandra Taylor

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.