• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Badminton: Ehrgeizige Talente entwickeln sich rasant

02.03.2012

NORDENHAM Die jungen Badmintonspielerinnen des SV Nordenham haben zuletzt immer wieder mit sehr guten Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht. Sie überzeugten mit tadellosen Leistungen und standen bei den Turnieren ganz oben auf den Treppchen.

Einen großen Sprung nach vorne machte Maria Schlüter, die in Rotenburg/Wümme ihr erstes überregionales C-Ranglistentunier gewann. Die 16-Jährige dominierte das stark besetzte Feld in der Altersklasse U22 überraschend souverän. Ohne auch nur einen Satz abzugeben, stieß sie bis ins Finale vor und ließ auch dort der Gegnerin nicht den Hauch einer Chance.

Sieg gegen Favoritin

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schon in ihrem Eröffnungsspiel gegen die an Platz vier gesetzte Franziska Thoms (TSV Gnarrenburg) zeigte die ungesetzte Nordenhamerin ihre neu gewonnene Stärke mit einem deutlichen 21:11, 21:17-Sieg. Das zweite Spiel musste sie dann schon gegen die an Platz ein gesetzte Laura Bergstermann von SV Fortuna Rotenburg bestreiten. Ihre siegesgewohnte Gegnerin (Platz 18 der NBV-Rangliste) musste sich ebenfalls geschlagen geben. Am Ende hieß es 21:14, 21:19.

Im Endspiel traf Maria Schlüter auf Dorothee Hellmich vom TSV Bremervörde, die zuvor ebenfalls all ihre Begegnungen gewonnen hatte und nach Ranglistenpunkten auf den zweiten Setzplatz eingeordnet worden war. Maria Schlüter ließ aber keine Zweifel daran aufkommen, dass sie ihren ersten Turniersieg einfahren wollte. Sehr überzeugend gewann sie das Endspiel 21:4, 21:16.

Den Siegeszug der Badminton-Abteilung setzten Paula Hirschberg (17) und Swantje Müchler (16) bei einem B-Ranglistenturnier (U17 bis U22) in Wildeshausen fort. Über 60 Teilnehmer aus den Bezirken Hannover, Lüneburg, Weser-Ems und dem Land Bremen traten an, um Ranglistenpunkte zu sammeln.

In der Damenklasse U22 waren zwölf Spielerinnen am Start. Am Ende stand Paula Hirschberg auf Platz eins. Swantje Müchler wurde Zweite. Jule Schalt erreichte einen guten fünften Platz.

Deutlicher Erfolg

In der Runde der letzten Vier trat Paula Hirschberg, auf Platz fünf gesetzt, gegen die an Platz eins gesetzte Laura Bergstermann vom SV Fortuna 83 Rotenburg Wümme an. Mit 21:16 und 21:7 gewann sie gegen die Favoritin deutlich. Swantje Müchler ging als Elfte in das Turnier.

Um bis ins Endspiel vorrücken zu können, musste sie gegen Annika Hahn vom DFC gewinn. Ihre Gegnerin hatte ebenfalls ein tolles Turnier bis dahin gespielt und unter anderem die an Platz zwei gesetzte Rieke Tölking aus Schüttorf klar in zwei Sätzen besiegt. Swantje Müchler gewann in drei Sätzen 21:18, 9:21, 22:20. Paula Hirschberg entschied dann das Finale mit 21:12, 21:17 für sich.

Rasante Entwicklung

Kea Gonschorek absolvierte ihr erstes B-Ranglisten-Turnier in Peine. Sie schloss dort mit dem siebten Platz ab. Die U15-Spielerin, die erst seit einem Jahr trainiert, entwickelt sich rasant. Sie ruft ihr großes Potenzial allmählich ab. Beim C-Ranglistenturnier in Rotenburg/Wümme zog sie im U15-Teilnehmerfeld, das mit 17 Spielerinnen stark besetzt war, ins kleine Finale ein, das sie auch gewann.

Paula Hirschberg ist die erfahrenste und erfolgreichste Spielerin der SVN-Badmintonabteilung. Die 17-Jährige kann auf eine Vielzahl an Siegen zurückblicken und spielt überwiegend auf Niedersachsenebene. Sie ist Stammspielerin der Bezirksliga-Mannschaft im Seniorenbereich, in der Maria Schlüter und Swantje Müchler auch schon Einsätze bekommen haben.

Alle vier Spielerinnen sind in der Region Oldenburg/Wesermarsch in ihren Jahrgängen spitze. Im Bezirk Weser-Ems sind sie unter den ersten Fünf, in Niedersachsen kratzen sie knapp an der Top Ten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.