• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Engagement: Ein Sport für ruhige Gemüter

28.07.2012

WESERDEICH Wenn Kurt Stührmann an den Schießstand tritt, versucht er ganz zur Ruhe zu kommen. Nur so erlangt er die Konzentration, die er für seinen Sport braucht.

„Die Ruhe zählt. Ich brauche keine Action“, sagt der 59-Jährige. Man solle aber nicht denken, dass Sportschießen nicht anstrengend sei. „Ich habe bei einem Wettkampf bei großer Hitze schon einmal zwei Kilo verloren.“

Mitglied im Schützenverein Weserdeich ist Kurt Stührmann schon seit 43 Jahren. Eingetreten ist er als Jugendlicher, „weil das damals das einzige Angebot in Weserdeich war. Da landete man automatisch und mir hat’s gefallen“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seitdem ist er dem Verein treu geblieben – obwohl er erst nach Oldenburg zog und mittlerweile schon lange in Hude wohnt. „Der Weg ist ja nicht weit“, erklärt der gebürtige Berner. Seit zwei Jahren ist er Vorsitzender des Schützenvereins. „Gleichzeitig bin ich Vereinssportleiter. Dieser Job bringt noch mehr Arbeit mit sich als der des Vorsitzenden. Ich regele hier den gesamten Schießbetrieb.“ Auch die Vorbereitungen auf das Schützenfest im August laufen bereits. In dieser Woche verbrachte Stührmann mit weiteren Vereinsmitgliedern jeden Abend am Schießstand, um das Dorfpokalschießen zu betreuen. Teilnehmen dürfen Familien oder Mannschaften aus Vereinen und Betrieben. „Manch einer findet dabei Gefallen an unserem Sport und bleibt dabei“, so Stührmann. Nachwuchssorgen habe man derzeit aber nicht.

80 Mitglieder hat der Verein in Weserdeich zurzeit. 25 Aktive trainieren regelmäßig auf den Schießständen. Möglich sind fast alle Disziplinen. Kurt Stührmann und seine Vereinskollegen sind gut im Training. „Wir können bei den Bezirksmeisterschaften mithalten“, berichtet der Vorsitzende. Er selbst war in diesem Jahr auch schon bei den Landesmeisterschaften dabei.

Auch eine Jugendabteilung übt im Vereinsheim am Kolberger Ring das Schießen. Für sie hat sich Trainingsleiterin Doris Pieper etwas besonderes einfallen lassen. Im Luftgewehrstand sind neben den normalen Scheiben auch Biathlon-Scheiben angebracht. „Dann wird einmal um die Siedlung gelaufen und anschließend geschossen“, erzählt Kurt Stührmann: „Das hat sich auch bewährt, wenn die Jungs mal zu unruhig sind.“

Und dass es die Ruhe ist, die beim Schießen zählt, weiß er ja schon lange.

Friederike Liebscher Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2307
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.