NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

SOMMERFEST: Ein Verein als Erfolgsschmiede

09.07.2008

REITLAND Mit einem Umzug durchs Dorf zu Ehren der Europameisterin im Feldkampf mit der Hollandkugel, Christina Damken, begann das Sommerfest des Klootschießer- und Boßelvereins „Lat'n rull'n" Reitland vor dem Boßlerheim. Begleitet wurde der Ehrenzug musikalisch vom Musikverein Schweiburg sowie von den Mitgliedern des Boßelvereins sowie auch von Vertretern aus Politik und den örtlichen Vereinen.

Vorsitzender Gerd Heuermann ehrte zunächst die erfolgreichsten Sportler des kleinen Vereins und lobte die vielen Erfolge Christina Damkens, die nicht nur Einzeleuropameisterin, sondern mit dem Team des Friesischen Klootschießerverbandes auch Mannschaftseuropameisterin wurde. Zudem erzielte sie mit der FKV-Mannschaft den 2. Platz mit der Eisenkugel und kam auf den 3. Platz in der Einzelwertung. Christina Damken wurde auch Landesmeisterin im Schleuderball-Weitwurf bei den Juniorinnen.

Im Schleuderball-Weitwurf waren auch einige weitere Mitglieder des Reitlander Vereins erfolgreich. Michael Hülstede wurde ebenfalls Dritter bei den Deutschen Meisterschaften der Männer. Lars Hadeler schaffte den beachtlichen 2. Platz bei den Landesmeisterschaften der Junioren. Landesmeisterin der weiblichen B-Jugend wurde Ann-Marlin Basshusen, die auch einen sehr guten 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften erzielte. Vizelandesmeister der Männer wurde Hauke Freese.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Reitlander Boßlerinnen haben beachtliche Erfolge vorzuweisen. Auf dem 2. Platz bei der Landesmeisterschaft mit der Gummikugel bei den Frauen IV kam Erika Bunjes. Wiebke Arens erreichte den 3. Platz bei den Landesmeisterschaften mit der Eisenkugel bei der weiblichen Jugend A. Die Mannschaft Frauen I holte sich bereits zum 14. Mal den Landesmeister-Titel.

Neben den erfolgreichen Sportlern wurden auch einige langjährige Mitglieder geehrt. Eine Kupfermedaille und eine Urkunde für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Siegfried Tetz, Edmund Röver, Renate Marquard, Liane Wilksen und Dieter Maas. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Anneliese Kramer und Herta Warns geehrt. Herta Warns wurde zudem zum Ehrenmitglied ernannt.

Mit insgesamt 62 Mannschaften mit je fünf Spielern war die traditionelle Sport- und Erlebniswoche des Reitlander Boßelvereins wieder sehr gut besucht. Vorsitzender Gerd Heuermann konnte wieder etliche Präsente an die erfolgreichen Teams verteilen. Es siegten „Die Friemoos" mit 711 Punkten vor den „Carpuntern" (697 Punkte), dem Team „Die Oberen Zehntausend" (690), den „Jamas" (682) und dem Team „Olympia 113" (681). Die Teams, die mit Kindern und Jugendlichen am Wettkampf teilgenommen hatten, wurden mit einem Sonderpreis belohnt.

Auch Christina Damken hatte bei dem Wettkampf viel Geschicklichkeit und Humor bewiesen. Sie siegte in der Einzelwertung mit 210 Punkten vor Sylke Schmele mit 204 Punkten und Uwe Heuermann mit 197 Punkten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.