• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Starker Ottersberg holt Silber

19.09.2018

Einbeck /Wesermarsch Nils Ottersberg vom TSV Abbehausen hat am Wochenende in Einbeck den zweiten Platz bei der deutschen Meisterschaft im Schleuderball-Weitwurf belegt. Mit 68,96 Metern musste er sich nur Alexander Fiehn (Leichtathletikfreunde Villmar) geschlagen geben. Der neue Titelträger hatte den 1500 Gramm schweren Ball auf 69,40 Meter befördert. Die Werfer hatten bei leichtem Rückenwind gute Bedingungen vorgefunden. Dementsprechend stark waren ihre Leistungen.

Wurf wird wiederholt

Ottersberg hatte Pech: Fiehns dritter Wurf war eigentlich ungültig. Doch der Kampfrichter ließ eine Wiederholung zu, weil er den Wurf nicht gesehen hatte – er hatte im Moment des Wurfes einen Zuschauer zurechtgewiesen. Mit dem dritten Wurf überholte Fiehn den zu diesem Zeitpunkt an der Spitze liegenden Nils Ottersberg.

Der Abbehauser hatte seine Bestweite gleich mit seinem ersten Wurf erzielt. Doch der Vizemeister trug’s mit Fassung und Sportsgeist: „Ich bin mit der Platzierung zufrieden“, sagte er. „Im Endkampf konnte sich keiner mehr verbessern, weil auch der Wind nicht mehr da war.“

Die Bronzemedaille holte sich Jelde Eden vom SV Leybucht mit 68,47 Metern. Der Titelverteidiger Simon Graßmann vom TV Bürgstadt landete auf Rang vier mit 67,97 Metern. Der Vizemeister des Vorjahres, Thomas Schmitt (TSV Buir), belegte mit 67,32 Metern Platz fünf. Dann folgten die Abbehauser Christian Edzards (64,81 Meter) und Janik Bruns (62,35 Meter).

In der Altersklasse der 16- und 17-Jährigen warf der neue Meister Luis Himmelstein (TV Sinsheim) den 1000 Gramm schweren Ball 66,65 Meter weit. Thore Bruns vom TSV Abbehausen bestätigte mit 57,79 Metern sein Leistungsvermögen. Er wurde Sechster. Bei den 14- und 15-Jährigen holte Matthias Scherdi (SV Villingendorf) mit 55,99 Metern Gold. Über die Vizemeisterschaft freute sich Arne Rieken vom Mentzhauser TV mit 53,86 Metern. Sein Vereinskollege Tjark Langer wurde mit 47,73 Metern Fünfter.

Titel für Kevin Duhm

Deutscher Meister in der Altersklasse der Zwölf- und 13-Jährigen ist Kevin Duhm. Der junge Werfer vom TSV Abbehausen behielt die Nerven. Er schleuderte den 800 Gramm schweren Ball auf 48,09 Meter – eine imponierende Weite. Der Vorsprung vor dem Vizemeister betrug mehr als acht Meter.

Bei den Frauen betrug die Siegesweite von Janice Waldvogel (Lenzkirch) mit dem 1000 Gramm schweren Ball 56,99 Meter. Den Titel bei den 14- und 15-jährigen Mädchen gewann Jolien Lameyer vom Mentzhauser TV. Ihre Siegesweite betrug 39,26 Meter. Zweite wurde Katharina Altlay von der SG Enkheim mit 38,21 Metern. In der Altersklasse der Zwölf- und 13-Jährigen war Janna Meiners vom Mentzhauser TV eine Klasse für sich. Mit 42,08 Metern gelang ihr die erfolgreiche Titelverteidigung. Vizemeisterin wurde Leonie Carboni (Hackenberg) mit 39,77 Metern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.