• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Boule: Einswarder mögen französisches Spiel

10.08.2010

EINSWARDEN Zweimal im Jahr organisiert der Bürgerverein Einswarden ein Boule-Spiel. Helmut Bessel hatte es in Frankreich kennengelernt. So wurde auch in Einswarden eine Boule-Bahn gebaut und vor zwei Jahren eingeweiht. Der Bürgerverein hatte sie in Eigenarbeit geschaffen.

Der korrekte Name des Spieles lautet Pétanque, doch in Deutschland hat sich Boule eingebürgert. Boule ist französisch und steht für „die Kugel“ oder „der Ball“. Die Franzosen grenzen das Spiel mit dem richtigen Namen von anderen Ballspielen ab.

Gespielt wird Pétanque in zwei Mannschaften. Ein Spieler der ersten Mannschaft zeichnet einen Kreis auf den Boden, aus dem die Zielkugel, die „Schweinchen“ genannt wird, geworfen wird. Im Anschluss wirft die gleiche Mannschaft die erste Kugel so nahe wie möglich ans Ziel heran. Die Füße müssen hierbei im Kreis stehen und Bodenkontakt halten – solange bis die gespielte Kugel den Boden berührt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es geht darum, wessen Kugel am dichtesten am Ziel liegt. Wer dies geschafft hat, erhält einen Punkt pro Kugel, die dichter am „Schweinchen“ liegt, als die des Gegners. Hat ein Team 13 Punkte erreicht, hat es gewonnen. In Einswarden machten sieben Spieler mit, darunter Ulf Riegel, Vorsitzender des Bürgervereins und Nordenhams Vizebürgermeister.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.