• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sport: Eisbären machen Schüler glücklich

16.04.2015

Brake Überall auf dem Schulhof sieht man Basketbälle – und Grundschüler, die nervös und voller Vorfreude zur Turnhalle rennen. An diesem Mittwoch ist an einen normalen Schultag in der Grundschule Boitwarden gar nicht zu denken, denn es sind Basketball-Profispieler und Trainer der „Eisbären“ aus Bremerhaven zu Gast. Eingefädelt hat den Besuch die zehnjährige Jonte Wienken aus der vierten Klasse.

„Ich bin großer Fan der Eisbären, weil mein Papa Fan ist. Ich war schon bei vielen Spielen“, erzählt Jonte und zupft an ihrem Eisbären-Trikot herum, auf dem sogar ihr Name steht. Sie habe einfach einen Brief an den Verein geschrieben, mit der Bitte, dass die Profis auch mal an ihre Schule nach Brake kommen sollen. „Zum Glück hat das jetzt geklappt, denn bald bin ich ja schon in der 5. Klasse“, sagt Jonte erleichtert.

Unterstützung wurde sie bei der Aktion von Schulleiter Stefan Gloystein. „Die Idee von Jonte fand ich toll, und auch die Schüler sind ganz begeistert von dem Besuch“, sagt er. Jonte sei auf ihn zugekommen und habe ihm von ihrem Plan erzählt. „Ich habe ihr dann ein bisschen geholfen“, so Gloystein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Vormittag coachen die Trainer Nils Ruttmann und Jan Lipke, der selbst 15 Jahre als Profi gespielt hat, Schüler aus den vierten Klassen. „Die Kinder sollen ein Gefühl für den Ball bekommen und dabei viele Erfolgserlebnisse haben“, sagt Ruttmann. Die Jungen und Mädchen sollen vor allem Spaß am Training haben. „Wenn man da mit viel Drill rangeht, kommt man nicht weit“, stimmt der 31-jährige Ex-Profi seinem Kollegen zu. Die Eisbären nehmen häufig an solchen Aktionen teil. „Wir versuchen die Kinder früh abzuholen, bevor sie vor der Playstation landen“, betont Ruttmann.

Nach dem Training wartet ein besonderes Highlight auf alle Boitwarder Grundschüler: die Jungprofis Helge Baues und Mayika Lungongo haben ihren großen Auftritt vor den kleinen Zuschauern. Nach einer Fragerunde dürfen einige der Kinder den Profis zeigen, was sie zuvor im Training gelernt haben: dribbeln, werfen und den Gegner austricksen – kein Problem für die kleinen Nachwuchsspieler.

Am Ende des Besuchs gibt es eine Autogrammstunde. „Jeder von euch soll eine Unterschrift bekommen“, verspricht Lipke.

Jonte ist hin und weg, als sie die unterschriebenen Karten in den Händen hält. „Jetzt kenne ich die beiden Spieler nicht nur von meinem Poster im Zimmer“, sagt sie strahlend, schnappt sich den Basketball und spielt noch eine Runde mit ihren Vorbildern.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/wesermarsch 
Video

Ann-Christin Scharf Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.