• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Eiserne Elsflether reisen zu Spitzenteam

30.11.2013

Elsfleth Dicker Brocken für die Oberliga-Handballer des Elsflether TB: Am Sonntag tritt die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami um 17.15 Uhr beim Tabellenvierten TV Bissendorf-Holte an. Nach Minuspunkten sind die Gastgeber sogar Zweiter.

Der TVB hatte im Sommer seinen Kader rundum erneuert und musste zahlreiche Neuzugänge integrieren. Das gelang hervorragend: Mit 14:4 Punkten steht er momentan glänzend da. Die Bissendorfer haben sogar die Chance, noch einen Minuspunkt abzubauen. Auf ihrer Internetseite verkünden sie, dass das Heimspiel vom 29. September gegen die SG Achim/Baden (31:31) annulliert und neu angesetzt wird.

Videobeweis

Die Schiedsrichter hatten in einer Auszeit den Spielstand korrigiert und den Gästen einen Treffer mehr zugesprochen. Indes konnten die Bissendorfer mit Videoaufnahmen beweisen, dass dies zu Unrecht geschah. In der offiziellen Tabelle ist das Unentschieden allerdings noch aufgeführt.

Die Elsflether gehen trotzdem optimistisch an die Sache ran. Als Tabellenachter hat sich der Aufsteiger bestens an die neuen Anforderungen angepasst.

Besonders der eiserne Wille zeichnet ihn aus. Am vergangenen Spieltag lagen die Elsflether gegen die HSG Bützfleth/Drochtersen schon mit sechs Toren in Führung, ehe sie kurz vor Schluss plötzlich mit 27:28 in Rückstand gerieten. Doch mit enormer Kampfkraft rissen sie das Ruder wieder herum und gewannen mit 31:28.

Rußler kehrt zurück

Kleinere Blessuren könnten Adamis personelle Auswahl einschränken. Kai-Arne Hinz plagt ein Magen-Darm-Virus, und Philipp Bolte hat noch Probleme im Nackenbereich. Kreisläufer Chris Danielzik hat nach seiner Mandeloperation noch nicht wieder trainiert. Dafür kehrt Nachwuchs-Ass Ruven Rußler im Vergleich zum Bützfleth-Spiel in den Kader zurück.

Zudem gibt es gute Nachrichten von Sascha Klostermann. Der Torhüter hatte sich am Anfang der Saison schwer am Knie verletzt. Es stand sogar im Raum, dass er nie wieder Sport treiben könnte.

Am Montag wurde er erneut operiert. „Alles ist gut verlaufen“, sagt Spartenleiterin Nathalie Adami. Irgendwann – nach langer Aufbauphase – werde er wieder zurückkehren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.